Dauer des Fahrverbotes noch nicht abzusehen

0
867

B 247/Westhausen. Baustellen im Fahrbahnbereich sind für Verkehrsteilnehmer ein Ärgernis, müssen aber sein. Um die Bauarbeiter nicht zu gefährden, wurde im Baustellenbereich der B 247 bei Westhausen die Geschwindigkeit auf 50 km/h festgesetzt. Am Donnerstag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Gotha dort die Einhaltung der erlaubten Geschwindigkeit, die Bauarbeiter bewerteten diese Kontrolle durchweg als positiv.

Zwischen 08.30 Uhr und 11.00 Uhr wurden 25 Fahrer mit deutlich mehr als 70 km/h gemessen. Spitzenreiterin ist eine 29-jährige Passat-Fahrerin aus Goldbach, die mit 97 km/h gemessen wurde.

Bei einer zweiten Kontrolle von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr an derselben Stelle fiel ein 30-jähriger Peugeot-Fahrer aus Gotha besonders negativ auf. Zunächst wurde er mit 84 km/h gemessen. Während der Kontrolle wurden seine Personalien aufgenommen und über das aus in Aussicht stehende Fahrverbot informiert. Darüber war er offenbar so frustriert, dass er mit durchdrehenden und quietschenden Reifen von der Kontrollstelle fuhr und mit hoher Geschwindigkeit davon bretterte. Dumm nur, dass er diesmal mit 88 km/h gemessen wurde. Wie lange nun das Fahrverbot andauern wird, wird im Bußgeldverfahren entschieden.

Publiziert: 8. April 2011, 15.37 Uhr