Deutsche Fernfehlotterie unterstützte Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland

0
1338

Die Deutsche Fernsehlotterie fördert das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland Tambach-Dietharz in diesem Jahr mit 240.000 Euro. Diese Summe ergänzt eine Förderung von 400.000 Euro aus dem Jahr 2008. Der Künstler Manfred Henkel aus dem bayerischen Niederwinkling, selbst Vater zweier betroffener Kinder, nahm dies zum Anlass, eine Skulptur anzufertigen, um sich so für die Unterstützung und das Engagement der Deutschen Fernsehlotterie zu bedanken. Die Übergabe der Skulptur an Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie fand am Dienstag, den 20. August in Hamburg statt.

Insgesamt unterstützte die älteste Soziallotterie Deutschlands im Jahr 2012 bundesweit 242 gemeinnützige Projekte zugunsten hilfebedürftiger Kinder, Senioren sowie kranker und behinderter Menschen. Allein in Thüringen wurden zehn soziale Projekte mit insgesamt 2.270.536 Euro bedacht. Die Deutsche Fernsehlotterie erzielte von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von über 1,6 Mrd. Euro und konnte damit rund 6.750 Hilfsprojekte fördern.