Die Kandidaten der „SPD-Offene Liste“ stehen fest

0
1833

Am Sonntag trafen sich die Mitglieder „SPD-Offene Liste“ zur Wahl Ihrer Kandidaten für den Gemeinderat.

Nach dem Motto: „Erst das Programm, dann die Kandidaten!“ wurde zunächst über die Ziele für die nächsten Jahre diskutiert. „Trotz großer Investitionen haben wir den Schuldenstand der Gemeinde fast halbiert, ohne die Steuern zu erhöhen, da müssen wir dranbleiben“, so die einhellige Meinung. Die Bebauung im Bereich der Domäne muss fortgeführt werden, vorzugsweise durch Schaffung von alters- und behindertengerechtem Wohnraum. Die Wohn- und Lebensbedingungen in unserem Ort sind gut, die Nachfrage an Bauplätzen ist hoch. Wir wollen das Baugebiet Siebengehege in kleinen Schritten erweitern. Darüber waren sich die Anwesenden einig. In geheimer Abstimmung wurden die Kandidaten einstimmig wie folgt gewählt:

Platz 1: Uwe Szpöt, Ortsvereinsvorsitzender der SPD und Fraktionsvorsitzender. Uwe Szpöt kandidiert auch für den Kreistag auf Platz 33 und bei der Landtagswahl im September. Zur letzten Gemeinderatswahl den letzten Listenplatz und direkt gewählt – diesmal ganz vorn..

Platz 2: Dr. Hans Hochberg, Beigeordneter der Gemeinde und seit 1997 im Gemeinderat. Platz 3: Elisabet Hochberg, seit 20 Jahren Gemeinderätin oder berufener Bürger. “Um die Herausforderungen der nächsten Jahre zu meistern, brauchen wir an der Spitze erfahrene Leute. Kontinuität und Engagement sind das Fundament, auf dem die Entwicklung jeder Gemeinde beruht“, so Uwe Szpöt. Auf den weiteren Plätzen folgen: Ralf Hüther (4); Anke Loitsch (5); Thomas Fink(6); Katja Zeuß (7); Heiko Sopuschek (8); Ronny Heinrich (9); Udo Brill (10); Gerd Striezel (11); Manfred Kühnhold (12); Thomas Riede( 13); David Fischer (14); Frank Hoffmann (15).

Wir haben eine gute Mischung aus beiden Ortsteilen. Berufe, Ehrenämter und Alter spiegeln unseren Ort wieder – das passt! Gemeinsam für ein starkes Günthersleben-Wechmar.