Drei Thüringer Fotografen erhielten Auszeichnungen bei Wettbewerb

0
318

Drei Thüringer Journalisten haben beim Wettbewerb „PresseFoto Hessen-Thüringen 2013“ Auszeichnungen erhalten. Sascha Fromm (Thüringer Allgemeine“) reichte die beste Fotoserie ein. In der Kategorie „Menschen und Momente“ siegte Marco Kneise (ebenfalls TA. Bernd Seydel, freier Journalist aus Gotha, gewann die Kategorie „Kultur & Gesellschaft“.

Den Hauptpreis gewann Boris Roessler, Redakteur der dpa aus Frankfurt am Main, mit seinem Foto „Seine Exzellenz geht“, das den umstrittenen Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst in einem Augenblick zeigt, in dem er sich unbeobachtet fühlt. Boris Roessler erhält den mit 2000 Euro dotierten Preis „Foto des Jahres 2013“ – gestiftet von der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen

NSU-PROZESS AUFTAKTDie „Beste Serie“ kommt von Sascha Fromm, Redakteur Thüringer Allgemeine. Seine Bilder sind zum NSU-Prozess am Oberlandesgericht in München entstanden. Der Preis in Höhe von 1000 Euro wird gestiftet von der DKV Deutsche Krankenversicherung AG.

WAHLKAMPFVERANSTALTUNG DIE LINKE Sieger in der Kategorie „Menschen & Momente“ ist der Redakteur der Thüringer Allgemeine Marco Kneise aus Erfurt. Er wird für sein Foto „Gregor und Karl“ mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro geehrt – gestiftet von der DKV Deutsche Krankenversicherung AG.

1. Platz_Kultur u. Gesellschaft_Dr

Dr. Bernd Seydel, freier Journalist aus Gotha, gewinnt die Kategorie „Kultur & Gesellschaft“. Für den Schnappschuss „Feuerspiele“ gibt es eine Kamera, gestiftet von Herrn Ullrich Isselbächer.

The Londoner - Gotha