Drogen dabei

0
438

0,31 Gramm Marihuanablüten gab ein 29-jähriger Mann am Abend des
27.03.2015 in der Gothaer Humboldtstraße freiwillig an ihn kontrollierende
Polizeibeamte heraus. Gegen den 29-Jährigen wurde ein
Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das
Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Auch in der Margarethenstraße in Gotha wurde ein 25-Jähriger kontrolliert. In seinem
mitgeführten Rucksack konnten 0,43 Gramm Blüten- und Pflanzenreste von
einer Marihuanapflanze aufgefunden werden. Gegen den Mann wird nun
ebenfalls ermittelt.

Am frühen Sonntagmorgen konnte in der Weimarer Straße Gothas bei einem 28-
jährigen Mann eine geringe Menge Marihuana während einer
Personenkontrolle aufgefunden werden. Eine Nachschau in seiner
Wohnung, welche im Anschluss stattfand, führte zum Auffinden weiterer
geringer Mengen Marihuana und Haschisch, welche durch die eingesetzten
Beamten beschlagnahmt wurden.

Fahrräder gestohlen

Aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Arndtstraße in Gotha wurden in
der Nacht von Freitag zu Samstag zwei Fahrräder von unbekannten Tätern
gestohlen. Beide Räder konnten am Samstag durch einen Eigentümer, bzw.
durch einen Zeugen nicht weit weg vom Tatort wieder aufgefunden werden.
Durch den Inspektionsdienst der LPI Gotha wurde trotzdem ein
Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Kurz nachdem der erste Diebstahl aufgenommen wurde, meldete sich ein
weiterer Geschädigter aus einem anderen Wohnhaus in der Arndtstraße bei
der Polizei. Auch ihm wurde ein Fahrrad im Wert von ca. 500 Euro über
Nacht aus einem Abstellraum gestohlen.

Diebstahl aus Sattelzügen

Gleich fünf Sattelzüge wurden von einem oder mehreren unbekannten
Tätern in der Nacht von Samstag zu Sonntag auf einem Parkplatz in der Gothaer
Parkstraße aufgesucht und die Ladeflächen geöffnet. Dadurch rieselte von
einem mit Getreide beladenen Auflieger ein Teil der Ladung auf den Boden
und von einer anderen Ladefläche wurden mehrere Tetrapacks mit Milch
entwendet. Ob noch mehr Waren gestohlen wurde, kann derzeit nicht gesagt
werden.

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Einen Pkw Mitsubishi samt Fahrer kontrollierten Beamte des
Inspektionsdienstes Gotha am Samstagmorgen gegen 00:00 Uhr in der Buffleber
Hauptstraße. Bei dem Fahrer wurde währenddessen Alkohol in der Atemluft
festgestellt. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,94 Promille, so
dass ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet
wurde. Dem 52-jährigen Fahrzeuglenker wurde eine Blutprobe entnommen
und der Führerschein beschlagnahmt.

Nur 20 Minuten später wurde an gleicher Stelle ein 45-jähriger VW-Fahrer
angehalten, bei dem ein Wert von 0,77 Promille Alkohol in der Atemluft
gemessen wurde. Eine daraufhin durchgeführte Messung mit einem
gerichtsverwertbaren Messgerät ergab einen Wert von 0,78 Promille. Den
Mann erwartet nun ein Bußgeld. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt, ebenso
wie dem Mitsubishi-Fahrer untersagt.

Mit 1,77 Promille Alkohol in der Atemluft war ein 21-jähriger Mann auf
seinem Fahrrad am Samstag gegen 22:05 Uhr in der August-Creutzburg-
Straße in Gotha unterwegs, als er einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Ihn
erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Zuvor wurde bereits ein anderer Radfahrer gegen 19:00 Uhr in der Erfurter
Landstraße in Gotha kontrolliert. Bei dem 49-Jährigen ergab der durchgeführte
Atemalkoholtest einen Wert von 1,71 Promille, welcher ebenfalls eine
Anzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt nach sich zog.

Der letzte Radfahrer am Samstag, welcher unter dem Einfluss von Alkohol
stand, wurde gegen 23:13 Uhr in der Eisenacher Straße in Gotha angehalten und
kontrolliert. Der 57-jährige Mann pustete einen Wert von 1,76 Promille und
verweigerte die nachfolgend durchzuführende Blutentnahme. Durch die
zuständige Bereitschaftsrichterin wurde die Blutentnahme dann angeordnet
und durch einen Arzt entnommen.

Am frühen Sonntagmorgen wurde durch eine Streifenwagenbesatzung in der
Ohrdrufer Straße in Gotha gegen 00:30 Uhr ein 25-jähriger Mann schlafend neben
seinem Fahrrad liegend aufgefunden. Es konnte festgestellt werden, dass er
zuvor mit dem Rad von einer nahe gelegenen Tankstelle kam und stürzte,
bevor er einschlief. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert
von 2,26 Promille. Während der Fahrt ins Krankenhaus zur Entnahme der
Blutprobe beleidigte er die Polizeibeamten und spuckte diese an. Zudem war
er sehr aggressiv und beschädigte das Einsatzfahrzeug, so dass die zuvor
richterlich angeordnete Blutentnahme nur unter Zwang erfolgen konnte. Im
Anschluss wurde der junge Mann zur Ausnüchterung zum Inspektionsdienst
der LPI Gotha gebracht und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

The Londoner - Gotha