Ein Beitrag zum Gesundheitsmanagement in Kindertagesstätten

0
852

Die Anforderungen an die Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten sind groß. Neben der pädagogischen Arbeit, die ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit und Zuwendung zu den Kindern erfordern, sind die Bedingungen für die Pädagogen nicht ganz einfach. Die Räumlichkeiten mit den Möbeln in einer Kindertagesstätte sind vorrangig auf die Bedürfnisse unserer Jüngsten und weniger auf die Nutzung durch Erwachsene ausgerichtet. Aber auch das Heben und Tragen von Kindern gehören zum täglichen Umgang mit den Kindern dazu.

Um Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates der Erzieherinnen und Erzieher vorzubeugen, können einige Maßnahmen ergriffen werden. Dazu gehören beispielsweise Steighilfen für Kinder an Wickeltischen oder auch ergonomische Erzieherstühle. Letztere können jetzt mit Hilfe der Übergabe von Lottomitteln des Thüringer Ministeriums für Soziales, Familie und Gesundheit an die Stadt Gotha durch die Ministerin Heike Taubert für alle Kindertagesstätten in Trägerschaft der Stadt Gotha angeschafft werden. Es ist vorgesehen allen diensthabenden Pädagogen einen solchen Stuhl zur Verfügung zu stellen. Hierzu werden von der Stadtverwaltung insgesamt 125 dieser Stühle angeschafft. Die Drehstühle zeichnen sich durch einfaches Höhenverstellen, Rollsicherheit sowie besonders pflegeleichte und robuste Bezugsstoffe aus.

Das Thüringer Sozialministerium stellt aus den Überschüssen der Staatslotterien 5.000 € bereit. Dafür hat sich der Landtagsabgeordnete der SPD-Fraktion Matthias Hey stark gemacht, denn als ehemaligem Finanz- und Sozialdezernenten der Stadt Gotha sind ihm die Themen – Gesundheit und Vorbeugung – immer noch präsent und wichtig. Die Stadt Gotha wird einen Eigenanteil von 8.000 € aufbringen, so dass die Erzieherstühle mit einem Gesamtaufwand von 13.000 € nun umgehend angeschafft und zum Wohle der Gesundheit der Pädagogen an den städtischen Kindertageseinrichtungen eingesetzt werden können. Für Oberbürgermeister Knut Kreuch reiht sich diese Neuanschaffung im pädagogischen Bereich in die Maßnahmen der Stadtverwaltung zum Gesundheitsmanagement ein. Hier setzt die Verwaltungsspitze gemeinsam mit den Amtsleitern auf vielfältige Maßnahmen im Rahmen der Prävention, die über einen Gesundheitstag der Ämter, physiotherapeutische Maßnahmen oder gezielte ergonomische Anschaffungen zum Beispiel für Computerarbeitsplätze reichen.

Die Übergabe des Schecks aus Lottomitteln durch Ministerin Heike Taubert an den Oberbürgermeister der Stadt Gotha, Knut Kreuch sowie an die Beigeordnete Marlies Mikolajczak findet am 25.08.2014 um 14.00 Uhr in der Kindertagesstätte Spatzennest in der Moßlerstraße 1-3 in Gotha im Beisein von Erzieherinnen und Kindern statt.

MSB Kommunikation