Ein Sieg ist in Ohrdruf Pflicht

0
963

Vier Tage nach dem 3:1 Erfolg in Bühl erwartet der VC Gotha am Mittwoch um 20:00 Uhr in der Ohrdrufer Goldberghalle das Zurich Team VC Olympia Berlin. Gegen das Tabellenschlusslicht ist ein Sieg Pflicht, will man die Chance auf die Play-Offs am Leben erhalten

Von einem Pflichtsieg zu sprechen, bedeutet keinesfalls fehlenden Respekt vor den Berlinern. Aber der VCO ist ein Perspektivteam und nahezu identisch mit der Deutschen Juniorenauswahl der Jahrgänge 1990/91. Die Spieler sollen im Spielbetrieb mit den besten deutschen Mannschaften Erfahrung und Wettkampfhärte sammeln. In der bisherigen Saison gelang der Mannschaft zwar erst ein Sieg aber in vielen Begegnungen zeigten die jungen Nachwuchsspieler ihr ohne Zweifel vorhandenes Potential.

Von daher gilt auch für die Gothaer am Mittwoch allerhöchste Aufmerksamkeit. Im Hinspiel in Berlin beherzigten die Schützlinge von Trainer Jörg Schulz dies und gewannen ungefährdet mit 3:0.

Ob Steffen Drößler in Ohrdruf dabei sein wird, ist noch nicht sicher. Der aus dem Gothaer Nachwuchs hervorgegangene  Drößler war lange verletzt und konzentriert sich in Berlin  derzeit hauptsächlich auf seine Beach-Volleyball- Karriere.

Die Gothaer Spieler sind nach dem Sieg in Bühl sehr optimistisch auch in diesem Spiel die Oberhand zu behalten. Trainer Jörg Schulz fordert diesmal einen Sieg von seinem Team, warnt aber gleichzeitig, diesen Sieg als Selbstläufer anzusehen. „Wir dürfen uns in diesem Spiel nicht selbst um die Früchte unseres Erfolgs in Bühl bringen und müssen hochkonzentriert an die Aufgabe gehen“, fordert er von seiner Mannschaft.

Bereits drei Tage später ist dann im letzten Spiel der Hauptrunde am Sonnabend der Moerser SC in Ohrdruf zu Gast.

Publiziert: 27. März 2011, 16.26 Uhr