FC Carl Zeiss Jena für guten Zweck in Bad Frankenhausen

0
2810

Bevor sich die Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena nach dem Saisonende in einen kurzen Urlaub verabschiedet, werden sich die von Heiko Weber trainierten Zeiss-Kicker am Mittwoch, den 18. Mai in Bad Frankenhausen nochmals zu einem Freundschaftsspiel ihren Fans präsentieren und dabei gleichzeitig für einen guten Zweck aktiv sein. So trifft der FCC im „Stadion an der Wipper“ in einem Benefizspiel zu Gunsten des Erhalts des Oberkirchturmes auf den SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen (Anstoß 18 Uhr).

Der 1382 fertig gestellte Oberkirchturm gilt als „schiefster Turm der Welt“. Wenn die notwendigen Mittel für die Stabilisierung nicht kurzfristig aufgebracht werden können, plant der derzeitige Eigentümer noch für 2011 den Rückbau des Oberkirchturms. Ihm droht der Abriss! „Der schiefe Turm ist ein Wahrzeichen Bad Frankenhausens und sollte unbedingt erhalten werden. Wenn wir dazu einen kleinen Beitrag leisten können, freut uns das natürlich“, beschreibt Jenas Trainer Heiko Weber das Anliegen, der Einladung aus Bad Frankenhausen gern gefolgt zu sein. „Darüber hinaus ist es uns ein echtes Bedürfnis gerade in einer Region, in der es auch treue Jena-Fans gibt, Danke zu sagen, dass man auch im Kyffhäuser-Kreis die Fahne für unseren FCC hochhält.“ Der FCC lädt seine Fans herzlich dazu ein, am Mittwoch zahlreich in Bad Frankenhausen dabei zu sein, um die gute Sache zu unterstützen und gleichzeitig mit Mannschaft und Betreuern den Saisonabschluss zu begehen.

Die Spieler und Trainer werden nach Spielende gern für Autogramm- und Fotowünsche zur Verfügung stehen. Wer mehr über die Aktionen zur Rettung des Oberkirchturmes erfahren möchte, findet auf http://www.oberkirchturm.de alles, was er wissen muss, um helfen zu können.