Ganz dem Herzen zugetan

0
1146

TABARZ. Zu seiner 14. Jahrestagung lädt der Thüringer Landesverband für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e. V. am 2. April nach Tabarz. Thüringens Fachärzte und Leiter von Herzsport-Gruppen treffen sich in der „Klinik am Rennsteig“. Schwerpunkt des 2011er Treffens ist die Psychokardiologie (Beginn 9 Uhr, Ende ca. 13 Uhr).

Patienten, die am Herz-Kreislaufsystem erkrankt sind, deshalb z. B. eine Herz-Operation über sich ergehen lassen mussten oder gar einen Herzinfarkt erlitten, zeigen nach den Behandlungen oft starke Beeinträchtigungen der psychischen Befindlichkeit. Psychokardiologie widmet sich deren Ursachen, erkundet Zusammenhänge, gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Die Jahrestagung knüpft an eine Tradition der „Rennsteig-Klinik“ an. Bis 2005 fand sieben Mal der „Wandertag der Thüringer Herzsportgruppen“ dort statt. In den Herzsportgruppen trainieren jene Patienten, denen auch die Psychokardiologie helfen kann: Für deren Gesundung und Rehabilitierung ist es besonders wichtig, aktiv Sport zu treiben. Deshalb werden sie vom Hausarzt an solche speziellen Sportgruppen verwiesen. Sie treiben dort unter ständiger Aufsicht eines Arztes und eines Therapeuten mit spezieller Qualifizierung Sport. Im Landkreis gibt es eine Herzsport-Gruppe mit derzeit 70 Mitgliedern. Sie gehört dem Sportverein Winterstein an. In Thüringen zählt der Verband 105 Herzsportgruppen, deutschlandweit sind es etwa 6.000.

Publiziert: 29. März 2011, 20.43 Uhr