Blaulichtreport, 13. Mai: Explosives, Tragisches und Folgenreiches

0
682
Foto: msb Kommunikation

Gotha, 13. Mai

Gotha. Gestern Abend fand ein Spaziergänger im Siebleber Weg Munitionsteile und informierte die Polizei. Der hinzugezogene Kampfmittelräumdienst führte vor Ort eine kontrollierte Sprengung durch. Die restlichen Teile konnten danach abtransportiert werden. Es kam zu keinen Personen- oder Sachschäden.

Friedrichroda. Ein 27-jähriger Ford-Fahrer konnte gestern Abend auf der B 88 zwischen Bad Tabarz und Friedrichroda nicht mehr rechtzeitig bremsen, als vor ihm ein Reh die Straße querte. Es kam zum Zusammenstoß, das Tier verendete an der Unfallstelle.

Gotha. Gestern Abend kontrollierte die Polizei in der Damaschkestraße einen 37-jährigen Fahrradfahrer. Ein Atemalkoholtest ergab eine Wert von 2,70 Promille. Vor Ort ließ sich die Identität des Mannes nicht klären. Deshalb begleitete man ihn nach Hause. Dort erfolgte anhand des Personalausweises die Identitätsfeststellung. Zudem fanden die Polizisten in der Wohnung ein verbotenes Messer, sodass den 37-Jährigen nicht nur eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, sondern auch eine eeitere nach dem Waffengesetz erwartet.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT