Ganztägiger Warnstreik am 9. April in Gothaer Kindertagesstätten

0
643

Die Gewerkschaften ver.di und GEW haben die Erzieherinnen und Erzieher der Gothaer Kindertagesstätten „Gänseblümchen“ in Boilstädt, Montessori-Kinderhaus in der Sonneborner Straße, Froebel-Kindergarten in der Bürgeraue, „Sternenzauber“ in der Tabarzer Straße, August-Köhler-Kinderhaus in der Brunnenstraße, „Spatzennest“ in der Moßlerstraße, Reggio-Kinderhaus in der Clara-Zetkin-Straße, „Sonnenblume“ in der Bendastraße und der Kindertagesstätte „Bummi“ in der Leinefelder Straße am Donnerstag, dem 9. April 2015 zu einem ganztägigen Warnstreik zur Durchsetzung von Lohnerhöhungen aufgerufen.

Oberbürgermeister Knut Kreuch informiert darüber, dass durch den ganztägigen Warnstreik die Kinderbetreuung nicht garantiert werden kann. Das Stadtoberhaupt bittet alle Eltern, zu prüfen, ob ihre Kinder an diesem Tage zu Hause bleiben können bzw. anderweitig betreut werden können z.B. durch Großeltern, Nachbarn und Freunde. Die Gewerkschaften haben zwar eine Betreuung zugesichert, gehen aber alle Erzieherinnen und Erzieher ihrem Grundrecht auf Streik nach, so stehen keine Mitarbeiter zur Verfügung, die am 9. April 2015 die Kinderbetreuung übernehmen können.

Bei offenen Fragen wenden sich die Eltern bitte vertrauensvoll an die Leitung ihrer Kindertagesstätte.

Oberbürgermeister Knut Kreuch dankt allen Eltern und Erziehungsberechtigten für ihr Verständnis.

Fliesenstudio Arnold