Orientierungsmarsch der Bundeswehr

0
863
Bild: Bild von Daniel S. / Pixabay

Am 23. April absolvieren 50 Soldaten in Begleitung von fünf Radfahrzeugen im Übungsraum Uelleben, Ohrdruf, Standortübungsplatz Ohrdruf, Günthersleben und Wechmar einen Tag-Orientierungsmarsch.
Die Bevölkerung wird aufgefordert, sich von Einrichtungen der übenden Truppen fernzuhalten.

Für Rück- oder Anfragen von Bürgern stehen die Gemeinden, das Amt für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst, Tel. 03621 214 530, im Landratsamt Gotha oder das Landeskommando Thüringen unter der Rufnummer 0361 432 1776 oder -1775 zur Verfügung.

Zur Schadensregulierung bei evtl. entstandenen Übungsschäden wenden sich Betroffene bitte an das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr – Kompetenz-zentrum Baumanagement Strausberg, Referat K 4, Prötzeler Chaussee 25, 15344 Strausberg, Tel.: 03341 58 3141,
E-Mail: BAIUDBwKompZBauMgmtSRBK4@bundeswehr.org.
Ersatz für Übungsschäden ist möglichst innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss der betreffenden Übung geltend zu machen. Antrags-formulare hierfür sind beim Landratsamt Gotha im Amt für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst erhältlich.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT