„Gothaer Köpfe“ am Mohrenberg

0
1147

Die Brachflächengestaltung als Interimsnutzung am Mohrenberg und an der Mohrenstraße ist fertiggestellt.

Die Flächen wurden mit Recyclingmaterial aus rotem Ziegelsplitt als Pflanz- und Einsaatflächen ausgestattet, mit gelbfarbenen wassergebundenen Decken auf kleinen Platzflächen zum Überlaufen und mit orangeroten Holzblöcken zum Sitzen gestaltet. Die Auswahl der Farbigkeit bei der Gestaltung der Flächen folgt dem Farbkonzept der Stadtfarben von Gotha, in fröhlichen Gelb- und Rottönen. Als Hintergrundbepflanzung wurden Gruppen mit hohen Gräsern, wie Panicum, Deschampsia und Molina gepflanzt.

Was jedoch die meisten Vorbeigehenden während der Bauphase hauptsächlich interessiert hat, ist, welche Bewandtnis es mit den Holzskulpturen hat, die gut sichtbar an den Randflächen aufgestellt wurden. Es handelt sich dabei um Skulpturen, die zum Internationalen Holzbildhauer-Symposium „Gotha adelt!“ vom 30. Juni bis 10. Juli 2011, zum 13. Thüringen-Tag in Gotha entstanden. Es sind im Einzelnen die „Gothaer Köpfe“ – Prinz Albert I. von Sachsen, Coburg und Gotha, Queen Victoria, Ernst der Fromme und Wilhelm von Grumbach, gestaltet von den Künstlern Laetitia de Bazelaire und Wolfgang Schott, sowie die Skulptur „Königsweg“, gestaltet von der Künstlerin Jess Fuller und die Skulptur „Buttermodel mit Butterfrau“ des Künstlers Michael Steigerwald. Die Skulpturen erhalten in Kürze noch eine Beschilderung, auf der alle Einzelheiten detailliert nachgelesen werden können.

Gestaltet wurde die Fläche vom Garten-, Park- und Friedhofsamt der Stadt Gotha, welches die Baumaßnahme insgesamt betreut hat. Die Finanzierung erfolgte aus Städtebaufordermitteln. Die Bausumme insgesamt beträgt 24.000 €. Gebaut wurde von der Firma BG Garten & Landschaftsbau GmbH.

H&H Makler