Hallenneubau in Tonna auf der Zielgeraden

0
1190

Auf der Zielgeraden zur Fertigstellung befindet sich der Neubau der Schulsport- und Mehrzweckhalle in Gräfentonna. Bei einer Baustellenbesichtigung am heutigen Montag (14.1.2013) hat sich Landrat Konrad  Gießmann persönlich vom Stand der Arbeiten überzeugt.

Rohbau, Dach, Fenster und Fassade sind längst fertig gestellt; auch die Erdwärmesonden für die Wärmepumpenheizung sind inzwischen gesetzt und an das Gebäude angeschlossen. Im Inneren werkeln derzeit Trockenbauer und Installateure für Elektrik, Lüftungs- und Sanitäranlagen parallel. Voraussichtlich Ende Januar können die Fliesenleger mit Böden und Wänden beginnen. Bereits nächste Woche soll der Sportboden eingezogen werden, die eigentliche Hallenausstattung folgt dann im April. Nach aktuellem Bauplan kann die Eröffnung im Juni 2013 stattfinden.

Insgesamt investieren der Landkreis Gotha sowie die Gemeinde Tonna rund 2,5 Mio. Euro in die Halle, die sowohl dem Schulsport der Regelschule An der Fasanerie dienen wird, aber auch den örtlichen Vereinen als Fest- und Veranstaltungsgebäude zur Verfügung stehen soll. Der Landrat möchte den Bau deshalb auch als deutliches Bekenntnis des Landkreises Gotha zur Regelschule als auch zur Gemeinde Tonna verstanden wissen. „Denn die Investition wertet natürlich die Schule an sich, aber auch die Freizeitmöglichkeiten in Tonna insgesamt deutlich auf. Deswegen bin ich stolz und froh, dass sich der Kreistag mehrheitlich für dieses Projekt ausgesprochen und auch die notwendigen finanziellen Mittel bereitgestellt hat“, so Gießmann.

Gebäude auf Doppelnutzung ausgelegt

Die Halle lässt im jetzigen Bauzustand die Doppelnutzung als Sport- und Veranstaltungsstätte deutlich erahnen. Der Sozialtrakt beispielsweise erstreckt sich über zwei Geschosse. Damit bleibt gewährleistet, dass im oberen Teil für Veranstaltungen separate Sanitärräume zur Verfügung stehen und dann nicht zwingend die Toiletten in den Umkleideräumen für Schüler und Sportler genutzt werden müssen. Für Feiern und Versammlungen entsteht in der oberen Etage ein 60 Quadratmeter großer Mehrzweckraum mit angeschlossener Teeküche. Wer möchte, wird von der 72 Quadratmeter großen Galerie aus einen guten Überblick über die Sportfläche haben. Zudem wird die Halle zwei separate Zugänge erhalten – schulseitig für den Unterricht, straßenseitig für die Nutzung durch Gemeinde und Vereine.

Auf Barrierefreiheit geachtet

Wie in allen Neubauten des Landkreises Gotha werden auch hier die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap berücksichtigt: So sind ein Aufzug sowie Behindertentoiletten in beiden Geschossebenen vorgesehen, weshalb die Halle das Prädikat barrierefrei zu recht erhält. Das Spielfeld umfasst rund 460 Quadratmeter und erhält eine Linierung für Basketball, Handball, Badminton und Volleyball. Bei Großveranstaltungen finden im Inneren der Halle rund 340 Besucher einen Sitzplatz. Dank eines ebenerdigen Stuhllagers mit Platz für eine mobile Theke lässt sich die Fläche auch rasch von Sport- zu Veranstaltungszwecken umrüsten.

Foto: Bauleiterin Isabell Stumpf erläutert Landrat Konrad Gießmann (l.) und Tonnas Bürgermeister Frank Vater den derzeitigen Stand der Arbeiten.

Fliesenstudio Arnold