Aus dem Polizeibericht vom 20. Februar (II)

0
164
Was die Polizei so alles mitteilt. Foto: Pixabay

Landkreis (20. Februar, Stand 15.30 Uhr).

Verliebt Verbotenes vollbracht
Gotha. Von gestern 22 Uhr bis heute 8 Uhr hat ein verliebter Graffitisprayer seiner Angebeteten ein Botschaft gesendet.
Mit roter Sprühfarbe malte er ein ca. 1,50 m x 1,00 m großes Herz samt Schriftzug „Vivien, ich liebe dich!“ an eine der Rückwände des „Städtischen Hofs“ in der Oststraße.
Bei aller Liebe musste dennoch die Polizei ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt und wegen Sachbeschädigung einleiten.
Hinweise auf den liebestollen Spraydosen-Burschen und seine nächtliche Tat nimmt die Polizei Gotha unter 03621 781124 und unter der Bezugsnummer 0039304/2021 an.

Überschüssige Kräfte abreagiert
Friedrichroda. Gestern zischen 21 Uhr und 22 Uhr haben Unbekannte den Außenspiegel eines in der Schmalkalder Straße parkenden Pkw Ford Fiesta demoliert und in unmittelbarer Nähe des Fords bei drei anderen Fahrzeugen gegen die Außenspiegel getreten, ohne dass sie Schaden nahmen.
Ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wurde eingeleitet.
Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter 03621 781124 und unter Angabe der Bezugsnummer 0039183/2021 zu melden.

„Steppenwolf“ geklaut
Gotha. Zwischen 7. Februar gegen 17 Uhr bis gestern gegen 19.45 Uhr wurde in einen Keller in der Otto-Geithner-Straße eingebrochen. Dem 18-Jährigen Mieter fehlt seither sein schwarzes Mountainbike (26 Zoll) der Marke Steppenwolf. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter 03621 781124 und unter der Angabe der Bezugsnummer 0039009/2021 zu melden.

Unter Drogen Elektroroller gefahren
Ohrdruf. Beamte des Inspektionsdienstes Gotha kontrollierten gestern gegen 20.50 Uhr einen Ohrdrufer, der mit seinem Elektroroller in der Suhler Straße unterwegs war. Der Drogentest war positiv auf THC.
Die Weiterfahrt wurde dem 20-jährigen untersagt.
Zur Beweiserhebung erfolgte eine Blutentnahme beim Betroffenen im Krankenhaus.
Gegen ihn ist ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Alkoholisiert Unfall gebaut
Gotha. Ein 26-jähriger Autofahrer aus dem Unstrut-Hainich-Kreis verursachte gestern gegen 20.50 Uhr mit seinem Pkw Audi A6 einen Verkehrsunfall in der Vereinsstraße. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Audi-Fahrer mit dem geparkten Pkw des Zeugens zusammenstieß und anschließend mit schwankendem Gang an der Unfallstelle umherlief. Bei der Unfallaufnahme wurden beim 26-Jährigen 1,9 Promille festgestellt.
Es folgte eine Blutentnahme beim Unfallverursacher, sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT