Kindermedienprojekt in der Stadtbibliothek Gotha

0
748

Unter dem Motto „Sehen – schreiben – begreifen“ findet erstmals in den Herbstferien 2015 in bis zu fünf Thüringer Bibliotheken ein Filmprojekt statt. Aufgrund der bisherigen hervorragenden Zusammenarbeit wurde die Gothaer Stadtbibliothek Heinrich Heine ausgewählt.

 

Das Projekt richtet sich an Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren. Den Bibliotheken werden bis zu 8 Pakete à  5 DVDs zur Verfügung gestellt. Diese verbleiben auch nach Projektende dort. Die Titelauswahl erfolgt mit Blick auf die Zielgruppe, es werden aktuelle sowie Jugendfilmklassiker zur Verfügung gestellt. An einem Tag in den Herbstferien wird in der Stadtbibliothek von einem Experten ein Workshop zum Thema Filmkritik-Filmsehen angeboten. Die Jugendlichen lernen sehen und schreiben. Ihre Filmbesprechung wird als Empfehlung auf der Internetseite der Stadtbibliothek eingestellt und dient so als Empfehlung für andere Nutzer.

Mit der Rezension können sich die Jugendlichen bei der Kinderjury des Kinder-Medien-Festivals Goldener Spatz bewerben.
Den Bibliotheken wird ein Booklet mit Fragen zu den Filmen zur Verfügung gestellt, die es auch möglich macht, eine Kritik ohne den Workshop zu schreiben. Außerdem nehmen alle eingesandten Kritiken an einem Gewinnspiel teil. Der Goldene Spatz übernimmt die terminliche und organisatorische Absprache mit den Bibliotheken, stellt den pädagogischen Mitarbeiter, nimmt die Filmauswahl vor und stellt Werbematerialien (Plakate und Booklet). Die Teilnehmerzahl bei den Workshops ist auf 20 Personen begrenzt. Anmeldungen nimmt die Stadtbibliothek Gotha entgegen. Das Projekt wird von der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha mit 700 € unterstützt.

 

Am Freitag, den 2.10.2015, findet um 10.00 Uhr in der Stadtbibliothek Heinrich Heine zusammen mit der Beigeordneten Marlies Mikolajczak ein Pressetermin mit Vertretern der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ, dem Vorstandsreferat der Kreissparkasse Gotha und der Stadtverwaltung Gotha statt. Die Vertreter der Medien sind herzlich dazu eingeladen.

Fliesenstudio Arnold