Kreuch: „Ich hätte gern vier Abgeordnete gehabt“

0
641

In persönlichen Briefen beglückwünschte Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch im Namen des Stadtrates sowie der Bürger der Residenzstadt die drei Abgeordneten des deutschen Bundestages, die am 22.09.2013 gewählt wurden.

Kreuch wandte sich zuerst an den direkt gewählten Abgeordneten Herrn Schipanski und gratulierte ihm zur Verbesserung seines Wahlergebnisses und zum Gewinn des Direktmandates. Kreuch hob in seinem Schreiben hervor, dass er sich auf die angekündigten Forschungsprojekte des Abgeordneten im Wert von 2 Millionen Euro für das Barocke Universum Gotha freuen würde. Möge es in den nächsten Jahren gelingen, den Bund zu einer Beteiligung an der Stiftung Schloss Friedenstein zu gewinnen.

Zwei weitere Schreiben sandte Kreuch jeweils an die Bundestagsvizepräsidentin Kathrin Göring-Eckardt, mit der der Oberbürgermeister bereits seit Jahren eng zusammen arbeitet und an die neue Abgeordnete Frau Renner, der er eine partnerschaftliche Zusammenarbeit anbot.

„Ich hätte gern vier Abgeordnete gehabt“ bekennt Kreuch freimütig und hofft, dass die Kraft dieser drei Abgeordneten der Stadt und dem Landkreis Gotha starke Impulse geben möge.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje