Blue Volleys bereiten sich auf Jubiläums-Saison vor  

0
197
So sehen Sieger aus. Foto: Blue Volleys/wm

Gotha (red/wm, 29. August). Noch gut zwei Wochen, dann starten die 2. Bundesliga-Volleyballer des VC Gotha am 11. September mit einem Auswärtsspiel beim Vorjahresmeister TSV Grafing in die neue Saison.

Für die Blue Volleys wird dies eine Jubiläums-Saison werden, denn es ist die zehnte Bundesligaspielzeit für die Gothaer. In zweien davon – nämlich 2010/11 und 2011/12 – war der VC Gotha sogar erstklassig.

Noch stehen die Schützlinge von Trainer Jonas Kronseder mitten in der heißen Phase der Vorbereitung. Begonnen hatte man Anfang August im Sand der vereinseigenen Beach-Anlage. Dabei ging es vorrangig darum, die konditionellen Grundlagen zu schaffen.

Seit zwei Wochen trainiert das Team nun wieder in der Halle.

Am vergangenen Wochenende war die Mannschaft für drei Tage im Trainingslager in Naumburg. Während dieser Zeit gab es auch ein Testspiel beim Ligakonkurrenten L.E. Volleys in Leipzig. Dies endete 2:2 nach Sätzen, wobei das Ergebnis nur zweitrangig war, denn das Team kam mitten aus einer knallharten Vorbereitungsphase.

Nun wird weiter an der Feineinstellung gearbeitet und die neuen Spieler müssen integriert werden. Besonderes Augenmerk richtet Kronseder dabei auf einen noch schnelleren Spielaufbau.

Letzter Leistungstest wird dann das Vorbereitungsturnier am 4. und 5. September in der heimischen „Ernestiner-Sporthalle“ werden. Dafür haben sich die Blue Volleys mit den Baden Volleys SSC Karlsruhe, dem TSV Mühldorf und dem TV/DJK Hammelburg hochkarätige Konkurrenz aus der eigenen 2. Bundesliga Süd eingeladen.

Gegenüber der Vorsaison hat sich das Gesicht der Mannschaft leicht verändert.

Mit Zuspieler Anselm Rein, der ein Studium in Kanada beginnt, den beiden Mittelblockern  Patrick Kummer (den eine hartnäckige Patellasehnen-Verletzung zu einer Pause zwingt) und „Clay“ Couchman, sowie Außen/Annahmespieler Elias Landsmann, der sich verstärkt seiner beruflichen Laufbahn zuwenden will, haben vier verdienstvolle Spieler den Verein verlassen.

Neu im Kader sind dafür die beiden Erstliga-erfahrenen Außenangreifer Jannis Hopt und Ben Bierwisch. Auch Mittelblocker Tomasz Gorski ist nach einjähriger Pause wieder bei den Blue Volleys dabei. Und im Zuspiel ist der Kanadier Mikael Clegg neu zu den Gothaern gestoßen. Auf der Suche sind die Verantwortlichen beim VC Gotha derzeit noch nach einem dritten Mittelblocker.

Sehr erfreulich ist, dass die Gothaer Volleyballanhänger, sowohl bei diesem Turnier als auch bei den Punktspielen, wenn auch in begrenzter Anzahl, wieder in der Halle dabei sein können. Zugelassen sind Geimpfte, Genesene und negativ Getestete. Der Kartenverkauf erfolgt online. Details werden noch bekannt gegeben.

Für alle anderen interessierten Fans besteht, wie bereits in der Vorsaison, die Möglichkeit die Spiele im Livestream zu verfolgen. Auch hierzu werden die Details noch auf der Vereins-Homepage veröffentlicht.

Thüringer Golf Club

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT