Stimmzetteln fehlt eine Ecke – mit Absicht

0
879

Landkreis (red/gh, 29. August). Den Stimmzetteln für die Bundestagswahl am 26. September fehlt die rechte obere Ecke.

Das diene blinden und sehbehinderten Wählern als Einlagehilfe des Stimmzettels in eine Wahlschablone, teilte Thüringens Landeswahlleiter Günter Krombholz mit.

Dadurch würde blinden oder sehbehinderten Wähler die Möglichkeit geboten, die Wahl ohne Hilfsperson durchzuführen. Eine solche Unterstützung sei allerdings auch laut Wahlgesetz erlaubt, erläuterte Landeswahlleiter Günter Krombholz.

Dies sei in der Bundeswahlordnung (§ 45 Absatz 2) verankert.

Die Wahlschablonen als Abstimmhilfen können Sehbehinderte und Blinde vom Blinden- und Sehbehindertenverband Thüringen e. V. unter der Telefonnummer 03643 742906 beziehen.

Eine Erläuterung zur Handhabung und zur Bewerbersituation wird auf einer CD mitgeliefert.

Die Wahlschablonen sind sowohl für die Wahl im Wahllokal, als auch für die Briefwahl nutzbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT