Kulturelle Vielfalt Thüringens wird gefördert

0
1158

Der neun Millionen Euro umfassende Kulturlastenausgleich des Landes wird auch in diesem Jahr in vollem Umfang von den Kommunen ausgeschöpft.

15 Städte sowie drei Landkreise unterstützen mit den Geldern kommunale Kulturprojekte. Die Mittel werden bis Ende dieses Jahres vollständig vergeben. Voraussetzung dafür war ein bestätigter Kommunalhaushalt. Aufgrund ihrer angespannten Haushaltslage wurden für die Städte Eisenach, Gera, Sondershausen und Suhl Ausnahmen genehmigt. Dafür mussten die Kommunen ein gültiges Haushaltssicherungskonzept vorlegen.

Thüringens Kulturminister Christoph Matschie erklärt: „Mit dem Kulturlastenausgleich unterstützt der Freistaat auch 2014 Städte und Landkreise, die sich in besonderem Maße für die Kultur engagieren. Diese Förderung hat sich bestens bewährt. Mit ihr konnten in den beteiligten Kommunen kulturelle Angebote unterstützt oder neu geschaffen werden. Das fördert die kulturelle Vielfalt vor Ort und den Ruf Thüringens als Kulturland.“

Um im Rahmen des Kulturlastenausgleichs zusätzliche Mittel für eigene Kulturvorhaben zu erhalten, muss eine Stadt oder ein Landkreis aufgrund einer besonderen kulturellen Verantwortung hohe Kulturausgaben haben. Das ist vor allem dann der Fall, wenn sie eine überregionale Kultureinrichtung tragen oder mitfinanzieren. Darüber hinaus müssen Gemeinden und Landkreise mindestens vier Prozent ihres Verwaltungshaushaltes für die Kulturförderung aufwenden. Pro Einwohner gerechnet, müssen Städte mindestens 50 Euro und Landkreise mindestens 20 Euro für Kultur ausgeben.

Kulturlastenausgleich 2014     
antragsberechtigte Kommune / Jahresbetrag 2014      
Stadt Weimar / 933.654 €      
Stadt Meiningen / 745.258 €      
Stadt Jena / 696.613 €      
Stadt Erfurt / 671.252 €      
Stadt Rudolstadt / 650.675 €      
Stadt Gera / 590.683 €      
Stadt Nordhausen / 589.517 €      
Stadt Gotha / 554.109 €      
Stadt Eisenach 528.015 €      
Stadt Altenburg / 504.180 €      
Stadt Arnstadt 445.669 €      
Stadt Sondershausen / 423.265 €      
Stadt Saalfeld / Saale / 404.452 €      
Stadt Suhl / 335.437 €      
Stadt Greiz / 322.246 €      
Landkreis Saalfeld-Rudolstadt / 222.879 €      
Landkreis Altenburger Land / 214.573 €      
Landkreis Schmalkalden-Meiningen / 167.523 €      

Gesamt  9.000.000 €