Neuer Ausgabe von „Faktor A“ erschienen

0
1153

Die neueste Ausgabe des Arbeitgebermagazins „Faktor A“ der Bundesagentur für Arbeit ist gerade druckfrisch erschienen. Der Schwerpunkt dieser Ausgabe ist das Thema Chancengleichheit für Frauen und Männer im Berufsleben. In unterschiedlichen Beiträgen soll der Blick der Arbeitgeber auf das Fachkräftepotential von Frauen geschärft werden.

Schon allein der demografische Wandel zwingt Unternehmen bei der Personalsuche zunehmend zum Umdenken. Wer als Unternehmen weniger oder eher regional bekannt ist, muss noch mehr Anstrengungen unternehmen als andere Arbeitgeber, um z.B. gut ausgebildete Frauen für sich zu gewinnen. Wer also keinen zugkräftigen Markennamen oder attraktiven Standort in die Waagschale werfen kann, hat es schwerer bei der Rekrutierung von gut ausgebildetem Personal. Um es zu gewinnen und anschließend auch im Betrieb zu halten, müssen Unternehmen geeignete Rahmenbedingungen schaffen.

Neben entsprechenden Arbeitszeitmodellen und einer elternfreundlichen Unternehmenskultur ist die betriebliche Unterstützung bei der Kinderbetreuung wichtig. Viel zu oft haben Eltern von Kleinkindern Probleme, einen geeigneten Platz zu finden. Betriebskitas oder das anmieten von Hortplätzen können z. B. ein Weg sein, um die Betreuung zu sichern. Eine weitere Herausforderung für Unternehmen sind Führungskräfte, die in die Elternzeit gehen. In den Reportagen wird gezeigt, wie eine Softwarefirma aus Berlin Lösungen gefunden hat, ohne dass die weibliche Führungskraft nach ihrer Rückkehr einen „Karriereknick“ hinnehmen musste.

Arbeitsmarktexpertin Christina Ramb (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) schildert im Interview, welche unternehmerischen Ansätze es gibt, um das Potential von Frauen mit Kindern besser zu fördern und zu nutzen.

Ganz neu ist die Infografik in der Mitte des Heftes. Sie fasst wichtige Kerninhalte des Schwerpunktthemas zusammen und kombiniert diese Aussagen mit Hinweisen zu den Dienstleistungen der Bundesagentur für Arbeit.

Warum Firmen eine eigene Website brauchen und wie diese aussehen sollte, behandelt ein Beitrag des neuen Magazins. Zwei Unternehmen berichten über den unterschiedlichen Umgang mit beruflichen Mails und Anrufen nach Feierabend und geben damit Anregungen für andere Unternehmen.

Faktor A ist das Arbeitgebermagazin der Bundesagentur für Arbeit. Es ist über den ArbeitgeberService der Agentur für Arbeit Gotha erhältlich und kann auch online als pdf-Dokument abgerufen werden unter www.faktor-a.arbeitsagentur.de

Fliesenstudio Arnold