„Der Tourismus liegt auf der Intensivstation“

0
1359
Foto: Hotel Der Lindenhof/Lutz Ebhardt

Olaf Seibicke, der Direktor des Hotels „Der Lindenhof“ in Gotha, hat eine dramatische Diagnose des Zustandes des Tourismus erstellt:

„Vor wenigen Wochen noch kerngesund oder zumindest in altersgerechter Verfassung, hat sich der Zustand des Patienten „Thüringer Tourismus“ rapide verschlechtert.
„Notfallbetten“ gibt es mehr als genug. Nur darin schlafen will niemand. Darf niemand.
Thüringen als Grünes Herz von Deutschland – war, sollte und wollte immer eine Urlaubsregion sein. Schöne Landschaften, Kultur, gesunde Natur und Gastgeber, deren Freundlichkeit vom Herzen kommt.
Jetzt sind die Gastgeber am Herzen erkrankt. Sie leiden, denn sie dürfen Ihrer Passion nicht folgen. Freundlich sein und anderen Menschen dienen.
Dieser Verlust macht schlapp. Nicht nur finanziell. Es wird Zeit, über Regeneration und Maßnahmen zu sprechen und zu handeln. Eine Kur für die gestresste Seele der Touristiker und ein Ausblick auf Erholung.
Wenn die Politik will, dass Thüringen das grüne touristische Herz Deutschlands bleibt, muss sie helfen, dass die Herzen der Hotellerie weiter schlagen werden.“

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT