Weitere Schließungen in Stadt und Landkreis Gotha, um das Virus einzudämmen

0
449
Elektronenmikroskopische Aufnahme des Novel Coronavirus SARS-CoV-2, Foto: https://www.flickr.com/photos/niaid/49534865371/

Nach der Stadtverwaltung, dem Landratsamt und der KulTourStadt schließen nun weitere Einrichtungen des öffentlichen Lebens ihre Pforten für den Publikumsverkehr, um die Ausbreitung des Corona-Viruses einzudämmen.

Stadtwerke Gotha
Seit dem 16.03.2020 sind die Kundencenter der Stadtwerke Gotha GmbH für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Unternehmen sei aber „dennoch weiterhin für unsere Kunden und Partnerunternehmen erreichbar“, betont Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH, in einer Pressemitteilung.

Bei den Stadtwerken ist das Kundencenter-Team weiterhin unter 03621 433-222 und per E-Mail an mail@stadtwerke-gotha.de erreichbar. Die Stadtwerke Gotha NETZ stehen unter 03621 211 98-0 und mail@stadtwerke-gotha-netz.de für Fragen zur Verfügung. „Die meisten Anliegen unserer Kunden können die Stadtwerke Gotha und die Stadtwerke Gotha NETZ telefonisch oder per Mail bearbeiten. Sollte das je nicht möglich sein, vereinbaren wir mit dem Kunden eine individuelle Lösung“, informiert Dirk Gabriel. Weiterhin können Störungen beim Bereitschaftsdienst der Stadtwerke gemeldet werden.

Stadtbibliothek Gotha
Auch die Stadtbibliothek Gotha bleibt bis auf Weiteres geschlossen, wie die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung verlauten ließ. Telefonisch ist die Bibliothek weiterhin erreichbar: 03621 / 222- 670.

Bereits ausgeliehene Medien werden bei allen Benutzern automatisch bis 12. Juni 2020 verlängert. Somit entfallen Säumnisgebühren, die ab dem 17. März 2020 angefallen wären. Zuvor entstandene Gebühren bleiben aber bestehen.

Die Rückgabe von Medien ist weiterhin über den Rückgabeautomat im Eingangsbereich der Bibliothek möglich.

Außenstellen der Kreissparkasse Gotha
Ab Montag, dem 23.03.2020, schließt die Kreissparkasse Gotha aufgrund der Prävention weiter Corona-Virus-Erkrankungen folgende Filialen:

  • Tambach-Dietharz
  • Tabarz
  • Gräfentonna
  • Gotha-West
  • Neudietendorf

Dies verlautbarte das Unternehmen heute in einer Pressemitteilung. Die SB-Bereiche bleiben wie gewohnt geöffnet.

Gleichzeitig wies die Sparkasse darauf hin, dass seitens des Vorstandes alles in seiner Macht Stehende unternommen werde, um den Geschäftsbetrieb in den übrigen Filialen, SB-Standorten sowie in der Hauptstelle so lange wie möglich aufrechtzuerhalten.

Die Kundenberaterinnen und Kundenberater sind telefonisch erreichbar. Persönliche Beratungstermine sollten derzeit auf Minimum reduziert bzw. verschoben werden.

Die Kunden werden gebeten, vorerst das umfassende digitale und telefonische Angebot der Sparkasse zu nutzen.

Dies ist zum einen möglich über die Direktfiliale, die unter der Telefon-Nummer 03621 221-0 in der Zeit von Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr erreichbar ist oder über die Internetfiliale der Kreissparkasse Gotha.

Die Sparkasse hat zur Bewältigung der jetzigen Situation spezielle Angebote z. B. zur Bargeldversorgung, zur Erstellung und zum Versand der Kontoauszüge und zu Überweisungen erarbeitet, um insbesondere für ihre älteren Kunden Möglichkeiten zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs zu schaffen, ohne dass diese zwingend in die Filialen kommen müssen. Die betroffenen Kunden werden gesondert postalisch informiert.

Nähere Informationen gibt es unter www.ksk-gotha.de.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT