Schienenersatzverkehr und veränderter Linienverkehr

0
1249

Am Montag, 11. Juli 2011 beginnt der Jenaer Nahverkehr mit Straßen-und Gleisbauarbeiten am Kupferhütchen. Hierbei wird der Abzweig für die Straßenbahn in Richtung Jena-Ost und damit der östliche Löbdergraben ab Kupferhütchen in Richtung Lutherplatz gesperrt. Bis zum 26. Juli kommt es wegen der Bauarbeiten zu Veränderungen im Straßenbahn- und Busverkehr der Straßenbahnlinien 2, 3, 25 und der Buslinie 14.

Die Straßenbahnen der Linie 2 und 3 biegen in diesem Zeitraum nicht wie normal am Kupferhütchen in Richtung Jena-Ost ab, sondern fahren bis zur Haltestelle „Nordschule“ und wieder zurück nach Winzerla bzw. nach Lobeda-Ost. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Jena-Ost und dem Stadtzentrum fahren für die Straßenbahnlinien 2 ,3 und 25 Busse im Schienenersatzverkehr mit der Liniennummer 25. Von Jena-Ost kommend, fahren der Schienenersatzverkehr und die Linie 14 über den Eisenbahndamm in das Stadtzentrum, die Haltestelle „Steinweg“ in Richtung Stadtzentrum, entfällt.

Vom Stadtzentrum aus können die Fahrgäste in Richtung Jena-Ost an der Rückseite der Straßenbahnhaltestelle „Löbdergraben“ in den Schienenersatzverkehr nach Jena-Ost (Linie 25) einsteigen. Der Bus fährt von dort über die Grietgasse zur Straßenbahnhaltestelle „Universität“ und den Anger in Richtung Jena-Ost. Ab Endhaltestelle „Jena-Ost“ verkehrt der Bus zurück in das Stadtzentrum ab Eschenplatz über die Straße Vor der Gemdenmühle und die Löbichauer Straße. Hierfür werden die drei Ersatzhaltestellen Gemdenmühle und Eschenplatz zusätzlich sowie die Löbichauer Straße (vor der Ausfahrt zur B7) angefahren. Die Haltestelle „Trebe“ stadteinwärts kann in dieser Zeit nicht bedient werden. Fahrgäste nutzen die Bushaltestelle am Jenzigweg und beachten bitte die Hinweise an den Haltestellen.

Die Straßenbahnlinien 1, 4, 5, 34 und 35 (Linie 34 außer vom 12. bis 15. Juli) verkehren planmäßig.

Änderung auf der Straßenbahn-Nachtlinie 34

Im Zuge der Bauarbeiten am Kupferhütchen im Weichenbereich (Schweißarbeiten, die vom Bauablauf her leider nur nachts durchgeführt werden können) wird die Nachtlinie 34 vom Dienstag Abend, 12. Juli bis Freitag früh, 15. Juli ebenfalls nachts unterbrochen. Die geänderten Abfahrtszeiten sind an den entsprechenden Haltestellen ausgehangen. Die Straßenbahnen der Linie 34 von Winzerla kommend, halten an der Haltestelle „Holzmarkt“ und enden am Ernst-Abbe-Platz, anschließend fahren sie zurück in Richtung Winzerla und Lobeda-Ost. Auf dem Streckenabschnitt Zwätzen – Stadtzentrum pendeln Busse im Schienenersatzverkehr. Im Stadtzentrum bedient der Bus des Schienenersatzverkehrs beide Haltestellen Löbdergraben und dann Holzmarkt.


Publiziert am: 01.07.2011; 15:50