Unglückliches Ende durch zwei Tore in der Schlussphase

0
1035

Schade. Mit 2:3 unterlag der Thüringenligist Wacker 03 Gotha heute Abend das Abstiegsduell bei Blau-Weiß Neustadt-Orla.

Die Ostthüringer konnten durch den Sieg im „Sechs-Punkte-Spiel“ ihren Vorsprung vor den Gothaer auf acht Punkte ausbauen. Sie sind jetzt mit 26 Punkten Zwölfter, während Wacker mit 18 Zählern auf Platz 14 verbleibt.

In einer umkämpften Partie führte Wacker zur Pause durch Treffer von Möhring (5.) und Rost (21.) mit 2:1.

Nach der Pause hielten die Becker-Schützlinge gegen, erst in der Schlussphase konnte der Gastgeber durch zwei Treffer in der 82. und 85. Minute den Spieß noch umdrehen. Ärgerlich für ein wackeres Gothaer Team.

Das zweite Team aus der Kreisstadt – die Elf von Dachwig/Döllstädt – landete heute ihren ersten Sieg in der Rückrunde. Bei Eintracht Sondershausen gewannen die Krebs-Schützlinge mit 4:2 und sind derzeit Tabellendreizehnter (26 Punkte).