Uni Jena holt Sieg bei ADH-Open Ju-Jutsu

0
671

Mit einer kleinen Delegation reiste die FSU Jena zu den ADH Open im Ju-Jutsu nach Wiesbaden. Die ansässige Hochschule der Polizei richtete ein sehr gut organisiertes Turnier mit 83 Startern von 27 Hochschulen in den Disziplinen Fighting und Duo aus. Auf drei Matten waren alle Gewichtsklassen gut besetzt.

Die Kämpfer der Universität Jena starteten in den zahlenmäßig am stärksten besetzten Klassen. Andre Beck startete in der Newcomerklasse bis 77kg und Gregor Stief in der gleichen Gewichtsklasse bei den Profis. Mitgereist waren auch Hanns Schneider als Kampfrichter und Josephine Walter als Betreuerin. Gregor Stiefs Klasse war, wie erwartet, mit Athleten des Bundeskaders besetzt und er stand vor einer sehr schwierigen Aufgabe. Seine Kämpfe verlor Gregor nur knapp und erreichte einen guten 5. Platz.

Andre Beck (Foto) dominierte seine Klasse ohne Probleme und zog souverän ins Finale ein. Eigentlich mit dem Karate vertraut, zeigte Andre auch in den Wurfparts seine Überlegenheit und erreichte schon nach wenigen Sekunden einen Ippon. Im Boden hatte Andre mit leichten Problemen zu kämpfen, konnte aber dennoch den Kampf ohne Probleme für sich entscheiden und wurde verdient ADH-Open Sieger im Ju-Jutsu.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje