Wer hat die beste Gründungsidee?

0
1285

Vom Tellerwäscher zum Millionär, von der Garagenfirma zum Global Player – auch wenn nicht jede Unternehmensgründung eine solche Erfolgsgeschichte schreibt, eins haben die meisten Gründungen gemeinsam: Sie haben ganz klein angefangen, mit der einen zündenden Idee.
Ideenreichtum und Gründergeist sind auch im Großraum Jena und Weimar zu Hause. Das werden die Teilnehmer des diesjährigen Ideenwettbewerbs Jena-Weimar unter Beweis stellen. Bereits zum 14. Mal suchen der Gründer- und Innovationscampus Jena-Weimar, das Center for Innovation and Entrepreneurship der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und das StartUp Centre Jena die innovativsten Geschäftsideen in der Region. Am 28. Juni ab 16 Uhr werden die Sieger des Wettbewerbs in Jena prämiert.
Insgesamt 38 Geschäftsideen sind bis zum Wettbewerbsschluss bei den Organisatoren eingegangen und werden nun von einer Fachjury bewertet. „Über die Hälfte der eingereichten Vorschläge stammt von Studierenden, Mitarbeitern und Wissenschaftlern der Friedrich-Schiller-Universität Jena“, berichtet Matthias Piontek vom K1-Gründerservice der Jenaer Universität. „Weitere Ideen stammen aus der Bauhaus-Universität Weimar, der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und erfreulicherweise auch von weiteren kreativen Köpfen der Region.“
Die drei besten Gründungsideen werden mit Geldpreisen in Höhe von 1.000 Euro, 750 Euro und 500 Euro ausgezeichnet. Die beste patentierfähige Idee erhält zudem eine deutsche Patentanmeldung. Außerdem wird ein Publikumspreis vergeben.

Die Veranstaltung findet im Technologie- und Innovationspark statt (Moritz-von-Rohr-Str. 1a, 07745 Jena). Der Eintritt ist frei, um eine Anmeldung wird jedoch gebeten. Alle Informationen zur Veranstaltung und der Anmeldung sind zu finden unter: http://www.sft.uni-jena.de/IDW16.

Fliesenstudio Arnold