10. Schwimmbadschachturnier in Wölfis

0
74

An diesem Turnier waren in diesem Jahr am 20. Juni 48 Schülerinnen und Schüler der Grundschulen aus Ohrdruf, Gräfenroda und Wölfis sowie der Aktivschule aus Emleben und der Regelschule Crawinkel beteiligt. Schön wäre es, wenn wir bei den nächsten Turnieren am 22. Januar 2020 in Emleben und am 25. Juni 2020 im Schwimmbad Wölfis wieder aus Ohrdruf Teilnehmer des Gymnasiums oder auch der Regelschule begrüßen könnten. Gespielt wurde im K.O.-System und nur wer siegte oder ein Unentschieden erreichte, kam eine Runde weiter. Als nur noch vier Spieler im Turnier waren, spielte jeder gegen jeden. Da unweit des Schwimmbades der Kreisseniorentag stattfand, hatten wir in diesem Jahr auch ungewöhnlich viele sachkundige Zuschauer, die sehr viel Lob für die Spielführung der Teilnehmer übrig hatten. Ein sehr hohes Niveau besaßen alle sechs Endspiele, die sehr knapp ausgingen und jeder Spieler den Sieg verdient hätte. Fehler, die bei der Landesmeisterschaft im März von vielen Teams noch gemacht wurden, konnten an den teilnehmenden Grundschulen überwunden werden und das Schach-Matt wurde mit einer Konsequenz gesucht, wie ich es bisher bei noch keinem Turnier meiner Schützlinge erlebt habe. Es setzte sich am Ende Rayk Möller von der Grundschule Ohrdruf vor Christoph Preuße aus der Wölfiser Grundschule Wölfis und dem Gräfenrodaer Grundschüler Thorwald Hahn durch. Den undankbaren vierten Platz belegte Rapeepan Phunperm von der Grundschule Wölfis. Von dieser Stelle aus möchte ich den vier Endrundenteilnehmern noch einmal zu ihren gezeigten Leistungen gratulieren.

Dank des Sponsorings durch den REWE – Markt Ohrdruf und der Kreistagsfraktion der Partei DIE LINKE konnten die Turnierteilnehmer auch in diesem Jahr wieder Verpflegungsgutscheine zur erhalten. Neben dieser materiellen Unterstützung halfen bei der Organisation der Spielabläufe die mitgereisten Betreuerinnen der angereisten Schulen und besonders Siegrun Grebhahn, die an diesem Tag Los Fee spielte.

Nun noch eine Bemerkung zu Äußerungen vieler Gäste, die Wölfis dank des Seniorentages an diesem Wochenende das erste Mal besucht hatten. Man hörte immer wieder ein großes Lob für die Sauberkeit des Schwimmbades. Dies haben wir besonders unserem Bademeister Mirko Hein und seinen emsigen Mitarbeiterinnen und natürlich den Gästen unseres Bades zu verdanken. Auch die Mitglieder des Schwimmbadvereines und die Arbeiter der Stadt Ohrdruf helfen im Bedarfsfall bei der Pflege des Bades. Mir fiel auf, dass am Festwochenende der Festplatz hinter der Schule auch immer sehr sauber war. Der Dank gilt auch hier den Veranstaltern und Besuchern.

Klaus Perlt

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT