25 Jahre Städtepartnerschaft Gotha – Kielce

0
169
Kielce: Foto: www.kielce.pl

Gotha (red, 23. Juni). Von morgen und bis 26. Juni reist eine 25-köpfige Delegation unter Leitung von OB Knut Kreuch ins polnische Kielce, um dort mit den VertreterInnen der Partnerstadt die 25-jährige Städtepartnerschaft zu feiern. Kielces Stadtpräsident Bogdan Wenta hat die GothaerInnen zum großen Stadtfest eingeladen, auf dem sich die Residenzstadt den KielcerInnen vorstellen wird.

Das Wappen.

Geschichte einer Freundschaft
Am 2. Mai 1997 wurde von OB Volker Doenitz die Urkunde über die Städtepartnerschaft mit dem polnischen Kielce unterzeichnet. Seither sind 25 Jahre vergangen, in denen es nicht nur zahlreiche Kontakte und gemeinsame Veranstaltungen gab, sondern auf vielen Feldern partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Städten entwickelt und gepflegt wurde – auch während der Coronapandemie und unter dem Eindruck der aktuellen weltpolitischen Lage. Die deutsch-polnische Städtepartnerschaft hat sich zu einem festen und vertrauensvollen Bündnis zwischen Gotha und Kielce entwickelt, das nun schon seit mehreren Generationen gepflegt wird.

Auf dem Kielcer Stadtfest, das traditionell Ende Juni stattfindet, wird es einen Informationsstand im Zentrum der Stadt mit kleinen Kostproben regionaler Produkte, zum Beispiel Oettinger Bier, Wurst von der Fleischerei Schlenstedt, Wermut von Gotano und Produkte des Unternehmens Storck geben.

Den kulturellen Part beim Stadt sichern Bettina Schünemann und Thomas Offhaus mit Kunstwerken aus Gotha. Sie eröffnen Samstagnachmittag eine Ausstellung ihrer Bilder im Zielinski-Palace der Stadt Kielce. Darüber hinaus spielt das Polizeiorchester Thüringen auf.

OB Knut Kreuch begleiten die Stadträte Marcel Andreß (Fraktion SPD/FDP), Sascha John (Fraktion CDU), Felix Kalbe (Fraktion Die Grünen), Juliane Pürstinger (Fraktion Freie Wähler) und Jens Fiedler (Fraktion AfD) sowie MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung Gotha, der Feuerwehr, der Polizei, Personen aus der Gothaer Wirtschaft, der Kultur und des Seniorenbeirates.

Als Gastgeschenk hat die Gothaer Delegation ein von Peter Mildner geschaffenes Modell des Schlosses Friedenstein als Symbol des Friedens und der Völkerverständigung dabei.

 

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT