Aus dem aktuellen Polizeibericht – mit Meldungen aus Wandersleben, Dachwig, Tambach und Gotha

0
667

Wandersleben: Einbruch in Dachdecker-Firma

Bisher unbekannte Täter brachen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in eine Dachdeckerfirma im Gewerbegebiet Das Steinfeld ein, verursachten erheblichen Sachschaden und wurden vermutlich durch die Alarmanlage, welche gegen 1 Uhr auslöste, von der weiteren Tatausführung abgehalten. Die umfangreiche Absuche des Geländes sowie der Gebäude unter Hinzuziehung eines Polizeihundes verlief ohne Täterfeststellung. Die Polizei Gotha (03621/78-1125) sucht daher Zeugen die verdächtige Personen oder Wahrnehmungen gemacht haben und bittet die Besitzer benachbarter Grundstück um die Sichtung von vorhandenem Videomaterial zur Bezugsnummer 171366.

Dachwig: Betrunken zur Party gefahren

Gegen 17:30 Uhr am Samstag meldte eine Zeugin einen Pkw Kia, welcher auf der B176 Schlangenlinien fuhr und fasst in den Straßengraben abkam. Die Zeugin informierte sofort über Notruf die Polizei, folgte dem Fahrzeug bis in die Ortslage Dachwig und meldete dessen Abstellort. Dadurch konnte der Fahrer zeitnah vor Ort auf einer Feierlichkeit ermittelt und festgestellt werden. Der 59-jährige war mit 1,25 Promille absolut fahruntüchtig, gab aber an erst nach Eintreffen auf der Feier getrunken und diesen hohen Alkoholwert erreicht zu haben. Zur Nachweisführung erfolgte die Blutentnahme im Krankenhaus und nach Information der Staatsanwaltschaft wurde zudem der Führerschein sofort vor Ort eingezogen.

Tambach-Dietharz: Scheiben eingeworfen

Unbekannte Täter warfen in der Zeit von Freitagabend, 23 Uhr bis Samstagvormittag, 10 Uhr vier Fensterscheiben einer ehemaligen Gaststube in der Schmalkalder Straße in Tambach-Dietharz mit Steinen ein. Zeugen und Anwohner mit relevanten Wahrnehmungen werden gebeten sich unter 03621/78-1125 unter Angabe der Bezugsnummer 170979 bei der Polizei in Gotha zu melden.

Gotha: Zwei Menschen beim „Containern“ erwischt

Am Samstagmorgen meldete ein aufmerksamer Zeuge zwei dunkel gekleidete Personen auf dem Gelände des Gewerbeparks in der Gothaer Schlegelstraße, welche sich an dortigen Containern zu schaffen machten. Mehrere Einsatzfahrzeuge prüften den beschriebenen Bereich und konnten schließlich einen 34-jährigen Gothaer und seine 42-jährige Begleiterin feststellen. Die mitgeführten Taschen und Rucksäcke waren prall gefüllt mit Beutegut von mindestens drei Firmen, welche im Gewerbepark Klinge, im Gewerbegebiet Gotha-Süd und im Gewerbegebiet Luftschiffhafen ansässig sind und als Geschädigte ermittelt werden konnten. All diese Firmen haben auf ihrem Gelände Container zur Lagerung von mangelhaften Waren, Rückläufern und Fehlproduktionen aufgestellt, aus denen die zwei Personen sich bedienten, obwohl die mitgenommenen Sachen noch im Eigentum der Firmen standen. Ein Strafverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT