Aus den aktuellen Polizeiberichten

0
191
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 31. Januar, Stand 15.30 Uhr)

Betrunken am Steuer die BAB 4 befahren
Gotha. Ein aufmerksamer Autofahrer meldete am Wochenende einen offenbar fahruntüchtigen Verkehrsteilnehmer, der auf der A 4 in Richtung Dresden fuhr. Als der betroffene Pkw die Autobahn verließ und auf einen Parkplatz fuhr, folgte der Zeuge und verhinderte, dass der andere wieder weiterfuhr. Die Beamten der Autobahnpolizei trafen wenig später vor Ort ein und überprüften die Fahrtüchtigkeit. Die war nicht gegeben, wie durch den Atemalkoholwert von 2,15 Promille am Samstagvormittag ermittelt wurde. Gegen den 36-Jährigen wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus veranlasst. Es stellte sich heraus, dass der Mann bereits wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eine Strafe zu zahlen hatte. Zu der Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr kam zudem eine weitere Anzeige wegen des Verdachts des neuerlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Den Führerschein fanden die Beamten noch bei der Durchsuchung des Mannes und stellten diesen sicher. Die Weiterfahrt wurde zudem durch die Sicherstellung des Autoschlüssels unterbunden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT