Beste Azubi-Verkäuferin bei Moses in Gotha

0
1253
Franziska Platz und Robert Luhn. Foto: Bernd Seydel

Gotha (red/bs, 1. Oktober). „Ich will selbst mal Chefin sein.“ Franziska Platz, 19 Jahre alt, hat große Pläne für ihr Leben – und ist auf dem besten Weg, sie Schritt für Schritt umzusetzen. Zwei Jahre lernte sie Verkäuferin im Kaufhaus Moses. Das war alles andere als ihr Traumberuf, denn eigentlich wollte sie Polizistin werden. Doch dann wandelte sich ihre Einstellung, die Freude am neuen Beruf wuchs. Geschäftsführer Robert Luhn kennt so etwas: „Bei mir war es am Anfang auch nicht anders. Aber jetzt sind wir sehr stolz auf unsere Mitarbeiterin.“

Ausgezeichnet wurde Franziska Platz von der IHK Erfurt. Sie gehört zu den besten Azubis 2020 in Thüringen. Keine geringe Leistung, wenn man an die vielen Lehrstellen im Einzelhandel für Verkäuferinnen und Verkäufer denkt. Am 9. November ist sie zur Bestenehrung nach Erfurt eingeladen worden, die coronabedingt leider nur im kleinen Rahmen stattfinden kann.

Ausruhen wird sich Franziska Platz auf den Lorbeeren nicht. Sie hängte noch ein drittes Lehrjahr bei Moses an, um sich zur Einzelhandelskauffrau zu qualifizieren. Mit der Ehrung durch die IHK ist außerdem die Möglichkeit verbunden, ein Stipendium für ein duales Studium zu gewinnen. Als Preisträgerin nimmt sie an der Verlosung im Dezember teil. Dann will sie Handelsfachwirtin werden – allerbeste Voraussetzung für einen Job als Führungskraft in der Textilbranche.

Moses-Geschäftsführer Robert Luhn begleitet diese Entwicklung mit großer Freude. „Wir brauchen im Einzelhandel motivierte Menschen, denn wenn wir von Einkaufserlebnis sprechen, dann gelingt das nur mit fachkundigen Verkäuferinnen und Verkäufern, die ihre Arbeit gerne machen. Die Auszeichnung der IHK ist eine verdiente Ehrung für Frau Platz.“

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT