Beste Regelschulabsolventen der Stadt Gotha mit dem „Andreas-Reyher-Diplom“ ausgezeichnet

0
57
Beste Regelschulabsolventen der Stadt Gotha mit dem „Andreas-Reyher-Diplom“ ausgezeichnet. Im Bild v.l. n. r.: Selina Trinks, Kim Katharina Kreibe, Oberbürgermeister Knut Kreuch, Jeremy Pharell Kranholdt, Luna Weidner und der Beigeordnete Peter Leisner. Foto: Stadtverwaltung Gotha

Oberbürgermeister Knut Kreuch übergab im Bürgersaal des Historischen Rathauses das diesjährige „Andreas-Reyher-Diplom“ an die besten Gothaer Realschüler des Schuljahrganges 2023/2024. Darauf weist die Stadtverwaltung Gotha in dieser Pressemitteilung hin: Darin heißt es:

Der im Jahr 2017 eingeführt Preis trägt den Namen des Pädagogen Andreas Reyher (1601-1673), der in Gotha unter Herzog Ernst dem Frommen (1601 – 1675) die Schulpflicht einführte.

Auch in diesem Jahr waren die Schulleitungen der zwei Regelschulen der Stadt Gotha, der Gemeinschaftsschule der Stadt Gotha, der Evangelischen Regelschule und der Kooperativen Gesamtschule „Herzog Ernst“ aufgefordert, die besten Absolventen zu ermitteln.
Vier Nominierungsvorschläge wurden bei der Stadt Gotha eingereicht.

Eine Kommission hat die Ergebnisse ausgewertet und die besten Regelschülerinnen und Regelschüler der Schulen benannt. Neben der jeweiligen Zeugnisleistung wurden die Schülerinnen und Schüler auch nach ihrem sozialen und ihrem ehrenamtlichen Engagement bewertet.

Die diesjährig beste Gothaer Realschülerin ist Kim Katharina Kreibe von der Evangelischen Regelschule. Sie platzierte sich mit dem „Andreas-Reyher-Diplom“ vor Jeremy Pharell Kranholdt von der Staatlichen Regelschule „Conrad Ekhof“, Selina Trinks von der Staatlichen Regelschule „Andreas Reyher und Luna Weidner von der Staatlichen Gemeinschaftsschule Gotha. Die Schüler erhalten jeweils einen Betrag von 100 Euro. Kim Katharina Kreibe erhält als Erstplatzierte zusätzlich einen Preis im Wert von 50 Euro.

Oberbürgermeister Kreuch betonte, dass alle Schüler hervorragende Ergebnisse in den Abschlussprüfungen erzielten und überdies auch im Sozialbereich stark engagiert waren. Sie unterstützten und förderten ihre Mitschülerinnen und Mitschüler mithilfe ihren individuellen Talenten voller Tatendrang.
Außerdem dankte der Oberbürgermeister den an den Schulen tätigen Pädagoginnen und Pädagogen für ihr Engagement und ihre tägliche Arbeit im Dienste der Bildung und Erziehung für die Kinder und Jugendlichen in der Stadt Gotha.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT