„DAMALS“ zu Schloss Friedenstein und Ernst, dem Frommen

0
651

Gotha (red, 16. Juli). Seit 1969 erscheint einmal monatlich mit „DAMALS“ ein populärwissenschaftlich ausgerichtetes Geschichtsmagazin, für Schüler, Lehrer, Studenten und ein historisch interessiertes Publikum. Hier schreiben professionelle Historiker, Archäologen, Kulturwissenschaftler und Philologen über viele spannende Themen der Vergangenheit, ohne aber den Bezug zum Heute zu vergessen.

In der Juni-Ausgabe steht der Musterstaat unter dem Gothaer Regenten Herzog Ernst von Sachsen-Gotha (genannt „der Fromme“) im Mittelpunkt eines Porträts (Link zum Anriss).

Geprägt von den Erfahrungen des Dreißigjährigen Krieges (1618–1648), errichtete er einen lutherischen Modellstaat. So führte er die Schulpflicht ein und sorgte für umfangreiche gesundheitspolitische Reformen. Die Verwaltung wurde modernisiert und internationale Kontakte geknüpft und damit der kulturelle und wirtschaftliche Austausch befördert. Mit dem Bau des Schlosses Friedenstein und der bewussten Namensgebung setzte er zudem ein klares Zeichen, dass von diesem Ort nur Frieden ausgehen und bewahrt werden möge.

Im aktuellen Podcast von „DAMALS“ vertiefen die beiden Historiker David Neuhäuser und Felix Melching in einem munteren Gespräch insbesondere die Einführung der Schulpflicht unter Herzog Ernst dem Frommen, im Zusammenhang mit dem Dreißigjährigen Krieg und dessen Folgen.

Geschichte fachlich fundiert, aber anschaulich vermittelt, ist damit nun am Beispiel Gothas nachzulesen und zu hören. Viele weitere spannende Geschichten warten und beeindruckten auch die Redakteure bei ihrem ausgiebigen Besuch vor Ort. Vielleicht gibt es also bald das nächste Kapitel.

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT