Denkmaltage und Europäischer Tag des offenen Denkmals in Erfurt

0
1255

Wie jedes Jahr beteiligt sich die Stadt Erfurt am von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bundesweit ausgerufenen Europäischen Tag des offenen Denkmals, der 2016 unter dem Thema „Gemeinsam Denkmale erhalten“ steht. Die Stadt Erfurt stellt „Bilder unserer Stadt“ in den Mittelpunkt, ein Thema, das vielfältige Möglichkeiten bietet, um ein attraktives Programm zu gestalten. 

 

Die Denkmaltage werden am 6. September um 20 Uhr unweit des Doms in der Straße „An den Graden“ eröffnet – mit kleiner Bühne, Videowand und Posaunenchor. Die Besucher werden mit spannenden Informationen und spektakulären Bildern überrascht. Dazu gibt es einen (Augen-)Blick, der nur in einem begrenzten Zeitfenster zu erleben sein wird.

 

In der Stadt Erfurt werden den Besuchern gleich sechs Denkmaltage geboten, an denen über 60 Denkmale geöffnet sind. Bis zum 11. September können Interessierte eine große Vielfalt an Gebäuden und Orten, die in dieser Dichte selten so begehbar sind, entdecken. Führungen und Ausstellungen erklären, was sich hinter den dicken Mauern an geschichtsträchtigen Funden und kulturellem Erbe versteckt. Architekten, Denkmalpfleger, Kulturakteure, Vereine und ehrenamtlich Tätige bieten zudem Stadtführungen, Fahrradtouren und Spaziergänge durch die Straßen und Gassen Erfurts an.

 

Die Besucher sind herzlich eingeladen, sich von den Angeboten inspirieren und überraschenzu lassen.

Das Gesamtprogramm findet man unter http://www.erfurt.de (kurzfristige Änderungen vorbehalten).

Fliesenstudio Arnold