Ein besonderes Buch beleuchtet die Thüringer Karussellbau-Tradition

0
404

Ein Buch ist oft mehr als die Summe seiner Papierseiten und kann vielmehr die Aura eines Schatzes ausstrahlen. Genau das ist der Fall bei dem Buch „Vom Karussellpferd zur Raketenbahn – Die Geschichte der deutschen Karussellindustrie in Thüringen“, welches Autorin Susanne Köpp-Fredebeul am 4. Juni 2020 Oberbürgermeister Knut Kreuch vorstellte. Das Stadtoberhaupt zeigte sich begeistert über das mehr als drei Kilogramm schwere Werk, das auf 496 Seiten Thüringen als das einstige Zentrum der deutschen Karussellindustrie beleuchtet.

Namhafte Hersteller wie Fritz Bothmann, Friedrich Heyn oder Josef Hübner brachten von Thüringen aus Innovationen hervor, die sich bis heute als bahnbrechend erwiesen haben. Vom Ursprung der Karussell-Ritterpferde, bis hin zu den Schlicker- und Raketenbahnen, wird die spannende Geschichte dieser Pioniere des Karussellbaus aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Mit bisher noch nie veröffentlichten Bildmaterialien, Patenten, Dokumenten, Zeitzeugenberichten, sowie umfangreichem Material aus dem traditionsreichen Fachblatt „Der Komet“, bietet sich dem Leser ein weitreichender Einblick in die Geschichte des Karussellbaus.

Susanne Köpp-Fredebeul beschäftigt sich seit Mitte der 1980er Jahre mit diesem Thema. Die Liebe zu den stolzen Karussellpferden brachte sie auf die Idee, die Geschichte der einstigen Hersteller zu ergründen. Sie besuchte die ehemaligen Standorte der Karussellfabriken und erlangte überraschende Erkenntnisse über diese Branche. Mit diesem Buch erfüllt sich nun ihr Wunsch, ihr Wissen der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Aktuell gibt es den Wunsch, eine Präsentation des Buches in Gotha – der Heimat des Karussellbauers Fritz Bothmann (1858 – 1928) – zu veranstalten, wofür noch der passende Rahmen gesucht wird.

Das Buch Vom Karussellpferd zur Raketenbahn – Die Geschichte der deutschen Karussellindustrie in Thüringen“ kann über den Buchhandel bestellt werden (ISBN 978-3-00-061695-2).

Auf dem Foto ist die Autorin und der Gothaer Oberbürgermeister Knut Kreuch zu sehen.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT