Gothaer Nachkommen der Bachfamilie gesucht

0
327
Das Grab Johann Sebastian Bachs in der Thomaskirche Leipzig. Foto Zarafa/Wikipedia

Gotha (red/mm, 27. Mai). Das „Internationale Bachfest Ohrdruf-Gotha“ im August 2021 steht vor der Tür und ganz sicher wird so mancher in Gotha nicht wissen, dass er mit der Bachfamilie verwandt ist. Opa oder Stammvater der Familie muss dabei nicht immer Johann Sebastian Bach sein und auch nicht jeder, der Bach heißt, ist mit der Musikerfamilie Bach verwandt.

Schulmatrikel des Lyzeums Ohrdruf. J. S. Bach ist der vierte Schüler in der zweiten Liste. Repro: Stadtarchiv Ohrdruf

Auch in Gotha lebten noch im 18. Jahrhundert Namensträger Bach, die Mitglieder der Ohrdrufer Bachfamilie waren, sozusagen Kinder und Enkel von Johann Sebastian Bachs Bruder und Neffen. Natürlich wäre es schön, wenn in Gotha zum Bachfest im August 2021 auch Nachkommen der Bachfamilie begrüßt werden könnten. Deshalb geht die Bitte des Organisationskomitees an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt, zu prüfen, ob sie in ihrer Familiengeschichte Spuren der Bachfamilie haben.

Besonders interessant ist dabei Christina Maria Elisabeth Bach (1736-1784), die in Gotha den Hofmusiker Johann Valentin Scherlitz heiratete und deren Kinder Georg Friedrich und Francisca Henrietta in Gotha aufwuchsen. Tochter Francisca heiratete 1787 Johann Georg Schreiber und mit diesem Familiennamen leben mehr als 100 Personen in Gotha, die sozusagen verwandt sein könnten. Ein anderer Stamm kommt aus Eisenach, denn Caroline Amalie Bach (1717-1785) heiratete Friedrich Heinrich Rausch. Als sie in Gotha verstarb, trauerten vier Töchter und ein Sohn um die Mutter. Damit können auch alle Familien, die den Namen Rausch in der genealogischen Forschung nachweisen können, zur Bachfamilie gehören. Die Suche möge beginnen!

Wer Unterlagen hat und denkt, dass diese den Weg zur Bachfamilie aufzeigen können, der wende sich bitte an das Büro für Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Städtepartnerschaften und Kultur, Hauptmarkt 1, 99867 Gotha, telefonisch unter 03621/222 234 oder per Mail an: presse@gotha.de.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT