Künstlerin präsentiert ihre Ausstellung „Papierskulpturen“ im KunstForum

0
1302

Philine Görnandt hat das Alltagsmaterial „Papier“ kreativ erobert. Was für den ein oder anderen als belangloser Werkstoff erscheint, löst in ihr große Faszination aus, denn die Künstlerin findet in der Papierkunst ihre Leidenschaft wieder. Bereits auf der 2016 stattfindenden Thüringer Kunstmesse „artthuer“ hat die Papierkünstlerin die Besucher mit ihren außergewöhnlichen Werken überzeugt.

Als Publikumsliebling erlangte sie den Publikumspreis für zeitgenössische Kunst, der in Zusammenarbeit mit der KulTourStadt Gotha GmbH verliehen wurde und eine Ausstellung im KunstForum Gotha beinhaltet. So präsentiert Philine Görnandt ab dem 26. Oktober mit ihren papierartigen Lichtinstallationen eine Ausstellung, die das Gothaer KunstForum in den herannahenden Wintermonaten in eine mystische und zugleich behagliche Atmosphäre taucht. Die Arbeiten der Künstlerin leben von leuchtenden Strukturen und fließenden Formen. Sie erinnern an Korallen und bizarre Blütenformen und sind dabei jedoch ganz eigene Fantasieerfindungen, die in einer eigens entwickelten Kunsttechnik Schicht für Schicht zu wachsen scheinen.

Was? – Ausstellung „Papierskulpturen“ von Philine Görnandt
Wann? – 26. Oktober bis 26. November 2017
Wo? – KunstForum Gotha, Querstraße 13-15, 99867 Gotha
Eintritt – 4 Euro

 

(Beitragsbild: Philine Görnandt auf der artthuer 2016)

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT