art der stadt thüringenweit geehrt

0
231

Der Verein art der Stadt Gotha e.V. erhält eine besondere Ehrung. Darüber informiert Matthias Hey, Gothaer Abgeordneter des Thüringer Landtages. Seit 2010 ist er Jurymitglied des Kinder- und Jugendpreises Thüringen, der unter Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow geneinsam mit der BuntStiftung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen verliehen wird.

Bei der diesjährigen Preisverleihung wurde der Gothaer Verein mit einem hervorragenden zweiten Platz prämiert. Für das Theaterstück „Antrag abgelehnt – die Würde des Menschen ist unfassbar“ konnte sich die Jury bereits vor Wochen mehrheitlich zu einer Preisverleihung entscheiden. Bei diesem Stück werden ebenso witzig-skurril wie tiefsinnig von Jugendlichen in geselliger Runde die großen Fragen unserer Gesellschaft behandelt. „In was für einem Land, in was für einem Staat, mit welchem Volk, in was für einer Gesellschaft, Gemeinschaft oder Welt wollen wir leben?“ sind nur einige davon.

„Die Jury war begeistert“, freut sich Matthias Hey, der am heutigen Montag in Erfurt auch die Laudatio für die Preisträger halten durfte und zu den ersten Gratulanten zählte.

Neben der Ehrung auch durch den Ministerpräsidenten und der Feierlichkeiten bei der Verleihung kommt der Verein nun auch zusätzlich noch in den Genuss von 3.000 Euro Preisgeld, das die Gothaer gut für ihre nächsten engagierten Projekte gebrauchen können.

 

(Beitragsbild: Beispielhaft sind hier die beiden jugendlichen Akteure Vinzenz Damm und Titus Offhaus bei dem Stück “alles beginnt chaotisch oder wenn wir worte wären” abgebildet. Foto: Dr. Bernd Seydel)

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT