Landkreis Gotha: Fast 4.000 Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeberufen

0
447
Ina Benad. Foto: "Oscar am Freitag"-TV

Am 7. April ist der Weltgesundheitstag. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) widmet in diesem Jahr den Weltgesundheitstag den Pflegenden und Hebammen.

Das nahm Ina Benad, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha (Foto: OaF-TV), zum Anlass und sagte: „Einen aktuelleren Zeitbezug hätte der diesjährige Weltgesundheitstag nicht haben können. Gerade jetzt stehen die Pflegekräfte in der Kranken- und Altenpflege im Agenturbezirk Gotha im Fokus der Gesellschaft. Uns wird in der gegenwärtigen Krise vor Augen geführt, welch großartige Leistungen die Beschäftigten im Gesundheitswesen und der Pflege erbringen. Ich möchte den Tag nutzen, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Gesundheitswesen und der Pflege einen großen Dank auszusprechen. Sie leisten in der heutigen Zeit Unglaubliches.“

Im Landkreis Gotha sind 2.808 Menschen sozialversicherungspflichtig im Gesundheits- und Krankenpflegerischen Berufen beschäftigt. Hinzu kommen 1.173 Mitarbeiter in der Altenpflege. Damit sind rund 8 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in diesem Bereich aktiv.

„Die überwiegende Anzahl der Tätigkeiten wird von Frauen ausgeführt. Die aktuelle Situation zeigt uns, wie wichtige diese Berufe für unsere Gesellschaft sind. Dies sollte zu einer höheren gesellschaftlichen Anerkennung führen. Mitarbeiter werden in diesem Berufen händeringend gesucht und die beruflichen Chancen sind sehr gut. Dies sollten junge Menschen bei der Berufswahl berücksichtigen“, so Ina Benad weiter.

Mit dem Pflegeberufegesetz wird ab 2020 eine neue generalistische Pflegeausbildung eingeführt. Sie ermöglicht, nach der Ausbildung in allen Bereichen zu arbeiten, in der Krankenpflege, Kinderkrankenpflege oder Altenpflege. Alle Auszubildenden werden in den ersten beiden Ausbildungsjahren gemeinsame Lerninhalte vermittelt. Im dritten Ausbildungsjahr wird entweder die generalistische Ausbildung fortgesetzt oder eine Spezialisierung in Kinderkranken- oder Altenpflege erfolgt.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT