Gothas „lebensart e. V.“ erhält Fördermittel

0
188

Gotha (red, 21. Dezember). Der Träger des Gothaer Mehrgenerationenhauses, der „lebensart e. V.“, gehört zu den 24 Projekten, die aus dem Bundesprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ gefördert werden. 30.000 Euro wird der Verein zwischen 2020 bis 2023 für den Aus- und Aufbau des regionalen Netzwerks bekommen.

Das berichtete Tankred Schipanski (MdB, CDU), der die Arbeit des Vereins „einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe“ nannte.

Ziel des Bundesprogramms sei es, unter aktiver Beteiligung der Kommunen lokale Netzwerke aufzubauen und vorhandene weiterzuentwickeln. Dabei sei v. a. wichtig, dass Menschen mit Demenz und deren Angehörigen beteiligt sind.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend liefert nähere Informationen zum Bundesprogramm Lokale Allianzen und stellt auch einen Flyer in diesem Zusammenhang zur Verfügung.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT