„Lese-Kicker“ 2020: Die Sieger stehen fest

0
874
Julian Voloj, der Sieger der Kategorie "Bestes Fußball-Jugendbuch"

Frankfurt, 15.12.2020. Die Gewinner des Wettbewerbs „Lese-Kicker 2020“ stehen fest: Ocke Bandixen gewinnt mit seinem Roman „Der Wunderstürmer 1 – Hilfe, ich habe einen Fußballstar gekauft!“ den Preis für das beste Fußball-Kinderbuch. In der Kategorie „Bestes Fußball-Jugendbuch“ konnten sich Autor Julian Voloj und Illustrator Marcin Podolec mit der Graphic Novel „Ein Leben für den Fußball. Die Geschichte von Oscar Rohr“ gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Preisverleihung per Videocollage

Die beiden Gewinnerbücher des „Lese-Kicker“ 2020 wurden am gestrigen Montag, dem 14.12 2020, offiziell bekannt gegeben. Aufgrund der Einschränkungen durch die Coronapandemie erfolgte die Preisverleihung in diesem Jahr mittels einer bunt gestalteten Videocollage. TV-Moderator Tim Gailus vom Kinderkanal von ARD und ZDF führt durch den 16-minütigen Film. In diesem Film äußern sich unter anderem der wichtigste Teil der Jury – die Kinder – sowie die Gewinnerautoren und die Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner.

Die Preisträger Julian Voloj und Marcin Podolec erklärten in ihrer Videobotschaft: „Das Jahr war ja etwas seltsam. Wir hatten viele Pläne, das Buch in Deutschland zu präsentieren. Leider ist daraus nichts geworden. Aber jetzt mit dem Lese-Kicker hat das Jahr so ein kleines Happy End und das freut uns natürlich.“ Auch Gewinner Ocke Bandixen bedankte sich für den Preis und resümierte: „Ich glaube, das wirkliche Tor zur Welt sind Bücher. Man klappt sie auf und schon geht’s ab in eine andere Welt. Wenn wir mit dem Lese-Kicker ein bisschen dazu beitragen können, dass Leute diese Tore durchschreiten, dann haben wir, glaube ich, viel richtig gemacht.“

Kinderjury aus 150 Schulklassen kürte Lieblingsbuch

Im Rahmen einer Leseförderungskampagne zum „Lese-Kicker“ 2020 hatten in den vergangenen Monaten insgesamt 150 Schulklassen aus ganz Deutschland ihre Klassenfavoriten gewählt. Zur Auswahl standen jeweils fünf nominierte Bücher in der Kategorie „Bestes Fußball-Kinderbuch“ sowie „Bestes Fußball-Jugendbuch“. Die Kinder und Jugendlichen hatten die Möglichkeit, sich individuell und persönlich aufbereitete Videosequenzen der zehn nominierten Autorinnen und Autoren anzusehen. Auch das Urteil der Erwachsenenjury, bestehend unter anderem aus Manuel Neuer, Nia Künzer, Tim Gailus und Joachim Król, floss in die abschließende Bewertung ein.

Interessierte können die Videocollage zur Preisverleihung unter nachfolgendem Link abrufen: https://www.youtube.com/watch?v=lx83kARVsBQ&list=PLvqrutFdnYiOVBGuPuU161xwQqperg2dB&index=13

Weitere Informationen rund um den „Lese-Kicker“ 2020 stehen hier: www.lese-kicker.de

Hintergrund
Mit dem „Lese-Kicker“ – dem Preis für das beste Fußball-Kinderbuch und das beste Fußball-Jugendbuch – prämiert die LitCam das in Idee, sprachlicher Umsetzung und grafischer Gestaltung jeweils ansprechendste Kinder- sowie Jugendbuch, dem es am besten gelingt, über das Thema Fußball fürs Lesen zu begeistern. Verlage konnten bis Ende Februar ihre Neuerscheinungen einreichen. Die fünf besten Fußball-Kinderbücher sowie die fünf besten Fußball-Jugendbücher wurden aus einer Vielzahl eingesandter Neuerscheinungen vorausgewählt. Im Rahmen einer deutschlandweiten Leseförderaktion werden die Shortlist-Titel von 150 Schulklassen und einer prominenten Erwachsenenjury um Manuel Neuer bewertet. Kooperationspartner des „Lese-Kicker“ sind die DFL Stiftung, die DFB-Kulturstiftung, die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels sowie die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Staatsministerin Prof. Monika Grütters hat die Schirmherrschaft übernommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT