Macht Fernsehen (machen) glücklich? – Katrin Huß am Mittwoch, 21.03.2018 im The Londoner

0
2142

Wer Fernsehen macht, muss glücklich sein, schließlich sind im Fernsehen alle gut drauf, sehen toll aus, sind eine große Familie, verdienen viel Geld und posieren strahlend auf dem roten Teppich. Stimmt doch oder?

Die Journalistin und Moderatorin Katrin Huß, geboren in Wolfen, aufgewachsen in Delitzsch, wo sie heute wieder lebt, kann auf mehr als 2.000 Interviews mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten zurückblicken und auf eine lange Fernsehkarriere. Mehr als 20 Jahre war die vielseitige Fernsehfrau weltweit als Reporterin unterwegs, drehte Filme über den New York City-Marathon, die Besteigung des Kilimandscharo und den Mount Everest Trek in Nepal. Nach ihrem Journalistik- und Sportstudium kam sie 1995 zum MDR und ist vielen Zuschauern aus den Sendungen „MDR um vier“ und „Cafe Trend“ bekannt.

Wie beliebt sie ist, zeigte sich im Juli 2016, als sie spontan ihre TV-Karriere an den Nagel hing und tausende Zuschriften von Kollegen, Wegbegleitern und Zuschauern bekam. Sie liebte ihre Arbeit, aber nicht um jeden Preis.

„Auch ein Hamsterrad sieht von innen aus wie eine Karriereleiter und oft merkt man zu spät, dass man auf der Stelle tritt. Ich habe keine Familie, keine Zeit für die Liebe und keine Zeit für Freunde“, schrieb sie damals auf ihrer Facebookseite und verabschiedete sich von ihren Fans. Eine mutige Entscheidung, die sie bis heute nicht bereut hat.

Katrin Huß nimmt die Gäste am Mittwoch, 21. März ab 19:30 Uhr auf der Schlachthofbühne des The Londoner mit auf ihre ganz persönliche Reise in die Fernsehwelt, zeigt die schönsten Momente ihrer Laufbahn und erzählt, was sie glücklich macht.

Karten für 10 Euro gibt im The Londoner, Temple of Cult (Hauptmarkt, Gotha) sowie im Multi-Media-Store (Mönchelsstraße, Gotha). An der Abendkasse werden 12,00 Euro verlangt.

Weitere Infos: www.thelondoner.de

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT