Fossilien, Narr oder Mumie gefällig? Das Winterferienprogramm für Kinder und Familien auf Schloss Friedenstein Gotha ist bunt: Vom 5. bis 8. Februar kommen beim museumspädagogischen Programm sowohl Faschingsfreaks wie auch Karnevalsmuffel auf ihre Kosten.

Wer sich bisher noch um kein Kostüm gekümmert hat, kann dies bei verschiedenen Veranstaltungen nachholen: Petra Hill zum Beispiel nimmt die jungen Besucher mit ins Museum der Natur und bastelt lustige Tiermasken (5. Februar, 10 Uhr) während Heike Faber-Günther dem Ursprung der tollen Tage auf den Grund geht und im Anschluss ebenfalls Faschingsmasken fertigt (8. Februar, 10 Uhr). Gabriele Roth wiederum betrachtet in „Verkehrte Welt und Schalksnarren“ Repliken historischer Holzschnitte aus der Sammlung des Schlossmuseums und stellt gemeinsam mit den Teilnehmern im Anschluss selbst einen kleinen Druck her (7. Februar, 11 Uhr).

Der Geologe der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha Dr. Tom Hübner freut sich am Mittwoch, 7. Februar, zwischen 13 und 16 Uhr auf interessierte Hobbygeologen: Sie können eigene Fundstücke wie Steine und Fossilien zur Veranstaltung „Wir wissen, was Du letzten Sommer gefunden hast“ mitbringen und gemeinsam mit dem Experten bestimmen. Es sind Kinder und Erwachsene willkommen.
Eine Voranmeldung zu den Veranstaltungen wird in jedem Fall empfohlen.
Natürlich kann man das Schloss und die Museen in der Ferienzeit auch mit den Eltern auf eigene Faust erkunden. Wer die Welt durch die Linse von preisgekrönten Fotografen entdecken möchte, ist in der Ausstellungshalle richtig, wo noch bis zum 18. März die „Glanzlichter 2017 – Preisgekrönte Naturfotografien aus aller Welt“ ausgestellt werden. Wer nochmal eine Reise zu den „Schauplätzen der Reformation“ unternehmen will, ist bis zum 11. Februar im Ausstellungskabinett des Herzoglichen Museums richtig. In Begleitung eines Erwachsenen haben Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres freien Eintritt. Weitere Informationen zum Ferienprogramm gibt es auf www.stiftung-friedenstein.de, Anmeldung unter: 03621 / 8234-550.

Wir wünschen schöne Winterferien!

Das komplette Programm

Montag, 05.02.2018, 10 Uhr
Museum der Natur
Lustige Tiermasken
Passend zur Faschingszeit basteln und bemalen wir heute lustige Tiermasken aus Papier. Lasst euch überraschen.
Treffpunkt: Schlosskasse
Petra Hill

Dienstag, 06.02.2018, 10 Uhr
Historisches Museum
Kult und Magie rund um einen Vogel
Was uns eine alte indianische Vogelkopfmaske alles erzählt. Eine Reise zu den Mixteken und ihren Glaubensvorstellungen. Als Andenken basteln wir eine Vogelkopfmaske.
Kostenbeitrag: 2,00 €
Treffpunkt: Schlosskasse
Anmeldung erforderlich!
Heike Faber-Günther
ausgebucht

Dienstag, 06.02.2018,11 Uhr
Herzogliches Museum
Das Geheimnis der Mumie
Nach dem Betrachten der ägyptischen Ausstellung verzieren die Teilnehmer ein Lesezeichen aus echtem Papyrus.
Gabriele Roth

Mittwoch, 07.02.2018, 10 Uhr
Museum der Natur
Einmal Prinz oder Prinzessin sein
Bei einem kleinen Rundgang durch die herzoglichen Gemächer erfahrt ihr Interessantes über das Leben in einem Schloss. Im Anschluss basteln wir eine Prinz- oder Prinzessinnenmaske.
Treffpunkt: Schlosskasse
Petra Hill
ausgebucht

Mittwoch, 07.02 2018, 11 Uhr
Schlossmuseum
Verkehrte Welt und Schalksnarren
Wenn Tiere wie Menschen handeln oder Narren schlau sind… Wir betrachten Repliken historischer Holzschnitte aus der Sammlung des Schlossmuseums und stellen im Anschluss selbst einen kleinen Druck her.
Gabriele Roth

Mittwoch, 07.02.2018, 13 bis 16 Uhr
Museum der Natur, Blumenbach-Kabinett
Veranstaltung für Kinder und Erwachsene
Wir wissen, was Du letzten Sommer gefunden hast – Bestimmung von Steinen und Fossilien
Eigene Fundstücke sollen zur Bestimmung mitgebracht werden.
Dr. Tom Hübner
Eintritt frei

Donnerstag, 08.02.2018, 10 Uhr
Historisches Museum
Rosenmontag, Fastnacht und Aschermittwoch
Die Bezeichnung „Karneval“ oder „Fasching“ kennt jedes Kind. Aber warum feiern wir eigentlich diese Tage? Welchen Ursprung haben sie? Weil das Verkleiden zur Tradition gehört, basteln wir im Anschluss eine Faschingsmaske.
Kostenbeitrag: 2,00
Treffpunkt: Schlosskasse
Anmeldung erforderlich!
Heike Faber-Günther

Donnerstag, 08.02.2018, 11 Uhr
Herzogliches Museum
„Wer das Auge mit Farbe betrügt, hat ehrlich betrogen“
Stillleben sind gar nicht so still, wie der Name vorgibt und lüften bei näherem Betrachten das ein oder andere Geheimnis. Wir tauchen ein in die Welt der Gemälde und können selbst ein Stillleben zeichnen.
Gabriele Roth

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT