MDR-Osterspaziergang: Auch Waltershausen macht mobil

0
515
Michael Brychcy (CDU) im Waltershäuser Rathaus.

Gestern (Gründonnerstag) lud Michael Brychcy ins Rathaus nach Waltershausen ein. Wie immer war der Bürgermeister der Puppenstadt bester Laune am frühen Morgen. Neben vielen anderen Themen, die besprochen wurden, sorgte sich Brychcy besonders um den kommenden Ostersonntag. Der MDR-Osterspaziergang beginnt dieses Jahr in Bad Tabarz und findet natürlich auch einen Weg nach Waltershausen.

„David Ortmann hat gesagt, ich kann mit 5.000 Menschen auf dem Schloss Tenneberg rechnen“, meinte Michael Brychcy. Er sprach den Bad Tabarzer Bürgermeister Ortmann an. laut diesem könnten es gut und gerne auch 8.000 Menschen werden, je nach Wetter.

Da scheint der Waltershäuser Bürgermeister allerdings Glück gehabt. Bei maximal geschätzen 8 °C und hoher Regenwahrscheinlichkeit sollte sich der Ansturm auf Schloss Tenneberg in Grenzen halten.

Die Freiwillige Feuerwehr und viele Helfer seien im Einsatz. „Die Feuerwehr befeuert die Gulaschkanone und daneben habe ich noch drei Roste stehen“, so Michael Brychcy. Viele Waltershäuser seien im Einsatz. Nicht nur in Bad Tabarz, sondern auch in Waltershausen sei „Ostern Großkampftag“, wie es Brychcy sagte. Seine Sorge, vor allem in Bezug auf die Feuerwehr: „Ich hoffe nur, dass nichts passiert, wenn alle unterwegs sind.“

Über das Thema Bürgermeisterwahl in Waltershausen wurde übrigens nicht gesprochen. Pressetermine sind auch im Waltershäuser Rathaus keine Wahlkampftermine.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT