Schotter gespendet

0
173
dav

Seit Monaten erschweren wetterbedingte Schlaglöcher und Unebenheiten auf der Fläche am Bahnhof Gotha Pendlern und Reisenden das Parken ihrer Autos. Weil sich darüber immer wieder Bürger bei Tankred Schipanski (CDU) beklagten, setzte sich der Bundestagsabgeordnete kurzerhand mit dem ehem. Vizepräsidenten der IHK Erfurt, Reimund Lehmann, und dem heimischen Bauunternehmen Frühbote und Brand in Verbindung, die sofort bereit waren, zu unterstützen und hier unkompliziert Abhilfe zu schaffen. Auch der Eigentümer des Bahnhofs und der Fläche gab sofort sein Einverständnis. So konnte am Donnerstag (23. Februar 2017) Schotter auftragen werden, den die Firma GKZ-Bau spendete. Mit vereinten Kräften wurden die gröbsten Unebenheiten beseitigt. „Ich denke, das ist eine schnelle und praktische Lösung im Sinne der Autofahrer und Reisenden, um wieder besser am Bahnhof parken zu können“, so Schipanski.

(Auf dem Beitragsbild von links nach rechts: Jan Blumrodt, Uwe Lange, Peter Frühbote, Lars Brand, Tankred Schipanski)

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT