Sinfoniekonzerte mit Werken von Schönberg und Mahler am 5. und 6. April in Gotha und Eisenach

0
598
Sopran

Spätromantischen Klanggenuss verspricht das Programm der Sinfoniekonzerte mit dem Motto „Das himmlische Leben“ am 5. und 6. April 2018 in Gotha und Eisenach mit Werken von Arnold Schönberg (1886-1971) und Gustav Mahler (1837-1911).

Mit „Verklärte Nacht“ in der Fassung für Streichorchester erklingt in der ersten Konzerthälfte eine Sinfonische Dichtung Schönbergs, die noch unmittelbar an die Klangsprache der zukunftsweisenden Werke Richard Wagners anknüpft. Es ist die Vertonung des gleichnamigen Gedichts aus der Feder des impressionistischen Dichters Richard Dehmel (1863-1920), das von einem Beziehungsdrama handelt, welches sich durch die zeitlose Aktualität genauso gut in heutiger Zeit abspielen könnte: die Beichte einer schwangeren Frau an ihren Mann während eines nächtlichen Spaziergangs, dass das Kind, das beide erwarten, nicht von ihm stammt.

In der zweiten Konzerthälfte steht mit Mahlers Vierter Sinfonie ein Werk auf dem Programm, das eine spannende Sonderstellung innerhalb seiner Sinfonien einnimmt. Statt monströser Orchesterbesetzung und extremer Dynamik erwartet den Hörer eher eine musikalische Spurensuche bei den klassischen Wiener Meistern Mozart und Haydn. Im letzten Satz vertonte Mahler das Gedicht „Das Himmlische Leben“ aus der Volksliedtextsammlung „Des Knaben Wunderhorn“ für Solo-Sopran. Interpretiert wird dieses, die Sinfonie beschließende Orchesterlied, von der Sopranistin Christina Rümann, die als freischaffende Sängerin regelmäßig an bedeutenden Opernhäusern, wie dem Nationaltheater Mannheim, dem Theater Erfurt, dem Gärtnerplatztheater und an den Theatern Aachen, Magdeburg und Kiel gastiert. Die Leitung hat Russell Harris.

Termine:
Do, 05.04.2018, 20 Uhr, Stadthalle Gotha (Karten: Tourist-Information Gotha, Pressehäuser TA, TLZ, Ticketshop Thüringen)
Fr, 06.04.2018, 19.30 Uhr, Landestheater Eisenach (Karten: Theaterkasse und Tourist-Information)

Nächstes Konzert
SINFONIEKONZERT – Bewegende Lebensszenen (A8)
Do, 26. April 2018, 20 Uhr | Stadthalle Gotha
Nikolai Rimski-Korsakow: Ouvertüre zu „Die Mainacht“
Jean Sibelius: Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47
Pjotr Tschaikowski: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“

Solist: Alexej Barchevitch, Violine | Dirigent: Kwang-Hyun Kim

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT