Zum zweiten Mal in Gotha – der Christopher Street Day

0
2891
Bild: Filmbetrachter / Pixabay

Christopher Street Day zum zweiten Mal in Gotha!

Knapp ein Jahr nach dem ersten Christopher Street Day (kurz CSD) in Gotha und der überraschend großen Beteiligung im letzten Jahr mit über 750 Teilnehmenden, soll auch dieses Jahr wieder ein CSD in Gotha stattfinden. Der Christopher Street Day ist eine Veranstaltung, die sich gegen die systematische Diskriminierung und Ausgrenzung queeren Menschen einsetzt. Hunderte Menschen aus der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter*, Agender und queeren Community (kurz LGBTQIA*) haben letztes Jahr auf den Straßen Gothas für mehr Akzeptanz, Toleranz und Sichtbarkeit der Community demonstriert.
Aus der Bewegung hat sich ein Verein in Gotha gegründet, welcher auch in diesem Jahr wieder einen Christopher Street Day mit Demoparade und Straßenfest in der Gothaer Innenstadt veranstalten möchte.
„Der Christopher Street Day richtet sich dabei nicht nur an LGBTQIA*-Personen, sondern an alle, die sich für eine offene und tolerante Gesellschaft einsetzen möchten. Daher möchten wir alle Gothaerinnen und Gothaer dazu einladen mit uns am 9. September den CSD zu zelebrieren und zu zeigen, dass Gotha bunt und weltoffen ist und für die Rechte aller Menschen eintritt, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität” sagt Emily Berkner, stellv. Vorstandsvorsitzende Queerstein Gotha e.V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT