Hirte (CDU): Lauterbach muss Klarheit für Genesene schaffen

0
551
Grafik: Tumisu/Pixabay
Foto: AG Gymnasium Melle, Wikimedia

Erfurt (red, 20. Januar). Der CDU-Landesvorsitzende Christian Hirte hat dazu geäußert, dass das RKI die Dauer des Genesenen-Status von sechs auf drei Monate halbiert hat. Er werde das in der kommenden Woche zum Gegenstand im Bundestag machen und schreibt:

„Das ist ein gravierender Kurswechsel, von dem viele Bürger betroffen sind. Dafür braucht es eine solide wissenschaftliche Grundlage. Entweder die Bundesregierung liefert diese, oder sie muss sich korrigieren. Entscheidend ist doch, wie stark die Immunität der Betroffenen tatsächlich ausgeprägt ist. Hier muss Gesundheitsminister Lauterbach Klarheit schaffen.“

Hirte möchte von der Bundesregierung wissen, „welche validen Daten oder Studien der Verkürzung zugrunde lagen. Außerdem erwarte ich eine Antwort, weshalb beispielsweise keine regelmäßigen Antikörpertests genutzt werden sollen, um den Genesenen-Status verlängern zu können.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT