Mehrheit für 2G auf dem Weihnachtsmarkt

0
322

Berlin (red/Statista, 16. November). In der Vorweihnachtszeit freuen sich viele Deutsche auf den Besuch auf einem der vielen Weihnachtsmärkte. Mit den steigenden Infektionszahlen wächst allerdings auch die Sorge vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus.

54 % der Befragten einer forsa-Umfrage planen in diesem Jahr mit einem Weihnachtsmarktbesuch, etwa ein Drittel der Umfrageteilnehmer:innen sehen 2021 davon ab über einen der vollen Märkte zu schlendern, weitere 14 % zeigten sich noch unentschlossen.

Von allen Befragten würde mehr als die Hälfte eine 2G-Regelung (geimpft und/oder genesen) auf den Weihnachtsmärkten befürworten. Damit wäre die Sicherheit der Besucher:innen gewissermaßen gewährleistet und Impfzögerer würden zudem eventuell zu einem Umdenken bezüglich der Impfung bewegt werden. Über ein Drittel der Befragten lehnt diese Praxis jedoch ab.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT